Hötensleben (rkl) l Marcus Matuschek von SV Hötensleben gehört zum Kreis jener Sportfunktionäre, die durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit anderen erst das Sporttreiben ermöglichen.

Seit zehn Jahren fungiert er als Leiter der Abteilung Volleyball. Derzeit gehen in ihr insgesamt 20 Erwachsene und 31 Kinder "ans Netz". Während sich Markus überwiegend um die älteren Mitglieder kümmert, sorgt seine Mitstreiterin Petra Pollex, gleichfalls seit vielen Jahren eine bewährte und erfolgreiche Übungsleiterin, bei der Jüngeren dafür, dass diese Sportart weiter eine Zukunft im SVH hat.

Der Volleyball-Sport hielt Anfang der 1950er Jahre seinen Einzug in Hötensleben. Eine Volkssportmannschaft errang danach sogar Kreismeistertitel und wurde Pokalgewinner. Wettkämpfe und Vergleiche gibt es heute kaum noch, das tut aber der Freude an diesem Spiel keinen Abbruch, wohl auch deshalb, weil Petra und Markus mit ihrem Engagement dafür sorgen.