Nachdem die Kleinkalibergewehrschützen des KSSV Börde 1990 e.V. ihre Rundenwettkämpfe abgeschlossen hatten, suchten nun auch die Sportpistolenschützen am letzten Juniwochenende ihre jeweiligen Sieger in den unterschiedlichen Altersklassen und Disziplinen.

Landkreis l Die Verantwortlichen des ausrichtenden SV Börde Langenweddingen um den Schießleiter Joachim Lankow hatten den Schießstand für die teilnehmenden Schützen im freien und aufgelegten Anschlag auf das Beste vorbereitet.

Spannung herrscht bis zum Abschluss

Nach den ersten zwei Durchgängen schien in einigen Gruppen schon eine Art Vorentscheidung gefallen zu sein, doch der eine oder andere Teilnehmer konnte mit einem überraschend guten Resultat noch einmal einiges durcheinander bringen. Für eine gewisse Spannung war also im Vorfeld gesorgt und besonders die im freien Anschlag am Start gewesenen Schützen wollten es noch einmal wissen.

Der Kroppenstedter Manuel Krüger sicherte sich mit seinen 266 Ringen im letzten Durchgang ungefährdet den ersten Platz in der Herrenklasse. Eine Klasse höher war an diesem Tag Bernd Solfen vom SV Kroppenstedt mit 258 Zählern und einem Gesamtergebnis von 780 Ringen nicht zu schlagen. In der Gruppe der Senioren zeigte der Domersleber Hubertus Brückner in allen drei Durchgängen die besten Leistungen und landete sicher auf dem ersten Rang.

Keine Konkurrenz für Gens

Bei den Auflageschützen gab es für Gerald Gens vom SV Hamersleben keine Konkurrenz in der Herren-Altersklasse. Im Seniorenbereich lieferten sich die Eilsleber Lothar Julius und Burkhard Smikowski von Beginn an einen Zweikampf um den Sieg, den letztlich Lothar Julius für sich entschied. Das gesamte Ergebnisprotokoll ist auf der Homepage des KSSV Börde einzusehen.

Bilder