Hadmersleben (mbe) l Mit dem Domersleber SV stellte sich in Hadmersleben ein starker Aufsteiger vor, der am Ende alle drei Punkte mit nach Hause nahm. Die TSV-Reserve hatte zu Beginn mehr vom Spiel, aber in Führung gingen die Gäste. Das 0:1 erzielte Maik Freke. Weitere Chancen zum Ausbau der Führung ließen die Domersleber danach jedoch fahrlässig liegen. Entweder stand der Pfosten im Wege, oder sie scheiterten an Christoph Bergling im Hadmersleber Tor.

Der TSV zeigte dann wie es geht. Durch Steven Grau und Tom Jakobs drehten die Gastgeber das Spiel. Nach dem Wechsel fiel aber der schnelle Ausgleich. Christopher Ebert setzte sich auf der linken Seite durch und schlenzte den Ball dann gekonnt ins Tor.

Im weiteren Spielverlauf hatten beide Teams Chancen zur Führung. Andy Schlee jagte für den Gastgeber den Ball über den Kasten und Bunke scheiterte für die Gäste an Bergling. Nachdem Schiedsrichter Zastrow kurzzeitig k.o. gegangen war, erzielte Domersleben den Siegtreffer. André Schmiede jagte den Ball aus 20 Metern ins Tor. Den Sack hätte dann Ebert zumachen können. Er scheiterte jedoch zwei Mal. So blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Der Ausgleich gelang Hadmersleben aber nicht mehr.

Der Punktspielauftakt ging also für die Reserve des TSV daneben. Aber bei etwas mehr Konzentration sollten in den nächsten Spielen die ersten Punkte eingefahren werden.

TSV Hadmersleben II: Bergling - Grau (76. L. Hüttner), Pohle, Nowoczin, M. Bremer, J. Hüttner, Pütsch (65. Ch. Bremer), Schlee, Jakobs, Galuba, Hentrich.

Domersleber SV: Weise - Boße, Niemann, Hausfeldt, Hetke (10. Behrndt), Schmiede, Böhme, Bunke, Freke, Wilde (75. Müller), Ebert.

Torfolge: 0:1 Maik Freke (12.), 1:1 Steven Grau (29.), 2:1 Tom Jakobs (36.), 2:2 Christopher Ebert (48.), 2:3 Andre Schmiede (75.).

Schiedsrichter: Peter Zastrow.