Landkreis l Der Kreissportbund Börde wird in diesem Jahr wieder die besten Sportler des Landes auszeichnen. Dabei ist der KSB aber auf die Hilfe der Vereine angewiesen - eine Mitarbeit, die sich lohnt!

Erstmals wird es in diesem Jahr bei der Sportlerehrung auch Preise für die Vereine geben, aus deren Reihen die besten Sportler des Landkreises stammen. Die 500 Euro, die es in jeder Kategorie für den Heimatverein des jeweiligen Siegers gibt, sollen ein zusätzlicher Anreiz für die Nominierung sein. Davon abgesehen ist es natürlich ohnehin im Interesse der Vereine, dass die Sportler für ihre Leistungen die richtige Anerkennung erhalten. Um eine Chance auf die Ehrung ihrer Besten und die Belohnung zu haben, die sicher jeder Verein gut gebrauchen kann, müssen nur die Vorschläge für die Wahl zum Sportler des Jahres eingereicht werden. Dabei sind nicht zwingend alle Kategorien (Sportler, Sportlerinnen, Mannschaften, Nachwuchssportler oder Übungsleiter und ehrenamtliche Helfer) zu besetzen. Ein Formular mit Rückantwortbogen ist vom Kreissportbund bereits versandt worden. Eventuell aufkommende Fragen beantwortet Hartmut Baethge vom KSB gern. Er ist telefonisch unter (0 39 04) 6 68 55 55 erreichbar. Der Einsendeschluss ist noch einmal bis zum 10. September verlängert worden.

Die Ehrung wird am 21. November um 19 Uhr im Hauptsaal des Schlosses Hundisburg stattfinden - ein würdiger Rahmen für solch eine Veranstaltung. Es stehen aber nur in begrenztem Maße Karten zur Verfügung, der Preis dafür beträgt 10 Euro. Von diesem Betrag gehen 5 Euro in die Sporthilfe des Kreissportbundes. Nominierte erhalten eine Freikarte, für Mannschaften stehen zwei bereit.