Dem SV Domersleben ist im Rahmen des örtlichen Sport- und Vereinswochenendes gegen am Ende in Unterzahl spielende Oschersleber der erste Heimsieg der Saison gelungen.

Domersleben l Dabei lieferten sich beide Mannschaften bis zum ersten Platzverweis für Oschersleben in der 76. Minute einen Kampf auf Augenhöhe.

Christopher Ebert verwandelte eine der Domersleber Möglichkeiten in einer chancenarmen ersten Halbzeit zur 1:0-Pausenführung. Im Gegensatz zum Spiel gegen Wulferstedt vor Wochenfrist nutzte Domersleben die Halbzeitführung, um auch am Ende den Platz als Sieger zu verlassen.

Oschersleben glich kurz nach Wiederanpfiff der Partie in der 55. Minute durch Benjamin Rode aus und erarbeitete sich daraufhin einige Chancen zur Führung. Allerdings haderten die Gäste mit manchen Entscheidungen des Schiedsrichters und verloren dadurch nicht nur die Kontrolle über das Spiel, sondern auch zwei Spieler durch Platzverweise wegen wiederholten Foulspiels und grober Unsportlichkeit. Auf die Treffer von Christopher Ebert zum 2:1 (74.) sowie 3:1 (82.) fanden die verbliebenden neun Oschersleber in den verbliebenden Minuten keine Antwort mehr, was den ersten Heimerfolg für Domersleben in der Bördeliga perfekt machte.