Fußball l Hamersleben (red) Personell zwar immer noch nicht aus dem Vollen schöpfend, überstand Fortuna Hamersleben auch diesen Spieltag unbeschadet und blieb sogar ohne Gegentreffer, auch wenn das einer der wenigen Lichtblicke der Partie war. Gegen die SG Wormsdorf/Hakenstedt stand am Ende ein 2:0 zu Buche.

Besonders in Hälfte eins knüpfte der Gastgeber nicht an Leistungen der Vorwochen an. Überhastete Abspiele und Ungenauigkeiten in den Abschlüssen waren in hoher Anzahl erkennbar. Der gut mitspielende Gast war stets gefährlich, allerdings abschlussschwach. Besonders als ein Pfostenabpraller vor den Füßen eines Gästespielers landete, der aber von fünf Metern das leere Tor nicht traf. So bestrafte Günther diese Fahrlässigkeit mit der Führung.

Nach dem Wechsel wollten die Gäste das Remis, scheiterten aber am eigenen Unvermögen oder an Torhüter Zappe. Effektiver waren da die Hausherren. Beim Schuss von Herzberg aus Nahdistanz hatte der SG-Keeper keine Chance. So blieb es in der gut geleiteten Partie beim nicht schönen,aber wichtigen Dreier.

Torfolge: 1:0 Günther (36.), 2:0 Herzberg (75.).