Osterweddingen (aki) l Die Radrenner des RSV Osterweddingen sind zum Saisonfinale bei mehreren Wettkämpfen gestartet.

So fand in der Landeshauptstadt Magdeburg das 2. Hafenrennen statt. Auf einem schnellen Rundkurs am Wissenschaftshafen ermittelten die Altersklassen der U 11 und 13 in einem Rundstreckenrennen die Sieger und Platzierten. Dabei gab es in der U 11 bei den Jungen einen Doppelsieg für die RSV-Radsportler. Es siegte Panagitis Pawlow vor Lennert Banke. Beide hatten sich zur Hälfte der Renndistanz vom Feld abgesetzt. Ein komplettes RSV-Podium gab es bei den Mädels der U 11 und der U 13. Hier standen Luzie Pommerenke, Emma Axmann und Miriam Tschepe, sowie in der älteren Altersklasse Tami Rosse, Johanna Schmidt und Jouline Maly auf dem Podest. Knapp am Sieg vorbei fuhr in der männlichen U 13 Fabian Heinzelmann. Er belegte in einem spannenden Endspurt den dritten Platz, knapp von Sportlern aus Zwickau und Leipzig geschlagen.

Zum Folgewettkampf ging es dann nach Genthin. Dort wurde in der Innenstadt ein Kriterium ausgefahren. Insgesamt starteten 23 RSV-Sportler bei diesem Rennen und bestimmten das Geschehen entscheidend mit. So gewann Johanna Schmidt in der Altersklasse U 11 nach starker Leistung und konzentriertem Endspurt.

Spannend auch das Rennen der U 13. Hier konnten sich im Finale mit Fabian Heinzelmann auf Rang zwei und Peter Zdun auf Rang drei zwei weitere RSV-Sportler stark präsentieren. Gut in Form auch die U 15 des RSV. Julius Müller schaffte es als Tagesdritter aufs Podest. Oskar Axmann und Fritz Wiegelmann kamen kurz danach ins Ziel und belegten die Plätze sechs und sieben im starken Starterfeld. Erstmals eine Podestplatzierung erkämpfte sich Stefanie Menge im Rennen der U 17 weiblich. Ihre gute Leistung wurde mit Platz drei belohnt.

Zum dritten Rennen dieser Wettkampfserie ging es für einige RSV-Radsportler dann noch nach Markleeberg. Auf einem Bergkurs wurden hier in einem Rundstreckenrennen die Sieger ermittelt. Dabei gewann Tami Rosse das Rennen der U 13 weiblich und unterstrich ihre sehr gute Form zum Saisonfinale. Stark auch Anna Zdun, sie belegte in der U 15 weiblich den dritten Platz. Die Radsportler gehen nun in eine dreiwöchige Trainings- und Wettkampfpause. Anfang November beginnt die Vorbereitung auf die Saison 2015.