Neuenhofe (cme) l Ihren ersten Zähler im Jahr 2015 haben am Sonnabend die Landesklassen-Kicker von Blau-Weiß Neuenhofe geholt. Im Heimspiel trennte sich die Mannschaft von Trainergespann Lenkeit/Pooth 2:2 vom TuS Magdeburg-Neustadt. "Es war ein kleiner Schritt nach vorn für uns", resümierte Fabian Lenkeit. Der Coach nahm einige Veränderungen vor, brachte beispielsweise Routinier Martin Bernhardt in der Innenverteidigung. Der erste Torschuss der Gäste saß dennoch. Nach einem Missverständnis war Michel Dolke frei durch und markierte nach 18 Minuten die Führung für Magdeburg.

Neuenhofe fand jedoch prompt die Antwort. Nach einer Flanke in den Strafraum spielte Lakatsch den Ball mit der Hand. Schiedsrichter Möllmann entschied auf Strafstoß. Stephan Paasche übernahm Verantwortung und verwandelte souverän. Kurze Zeit später ging der Gastgeber sogar in Führung. Patrick Stallmann, der wieder in der Offensive aufgeboten wurde, traf per Kopf nach 33 Minuten. Zuvor bewahrte Otto seine Mannschaft mit einer starken Parade vor dem Rückstand.

Den Vorsprung hielten die Neuenhofer bis zur 65. Minute. Dann nutzte Fischer seine Chance zum 2:2-Endstand. Bis zum Schlusspfiff vergaben beide Seiten noch eine gute Siegchance, die für Blau-Weiß besaß Alec Jeremias. "Mit ein bisschen Glück können wir gewinnen, mit Pech verlieren. Das Ergebnis geht also vollkommen in Ordnung", lautete das Fazit von Lenkeit.

Neuenhofe: Otto - Bernhardt, Kaukereit, Alsleben, Flentge, Hoffmeister, Paasche (77. Kerstan), Hollweg (65. Jeremias), Stallmann, Müller, Schubert (58. Spillker).

Torfolge: 0:1 Michel Dolke (18.), 1:1 Stephan Paasche (28. Strafstoß), 2:1 Patrick Stallmann (33.), 2:2 Stefan Fischer (65.).