Bebertal (msc) l Matthias Schlitte hat sich am Montag, den 2. März, die Teilnahme an seiner elften Deutschen Meisterschaft gesichert. Der 27-Jährige setzte sich in einer Qualifikation der besten Armwrestler aus Sachsen-Anhalt und Niedersachsen durch. Die Sportler kämpften in einer Qualifikation unter Wettkampfbedingungen die Teilnehmer und dazugehörigen Gewichtsklassen für die Deutsche Meisterschaft am 25. April in Güglingen (Baden-Württemberg) aus. Für den Vorkampf, der im Leistungszentrum von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg stattfand, waren auch die Sportler des Partnerclubs aus der Lutherstadt Eisleben nach Niedersachsen gereist.

"Ich wollte die Jungs wie bei einem regulären Turnier testen. Die Sportler kennen sich vom Training bereits in- und auswendig, daher wollte ich sie bewusst auch gegen fremde Armwrestler testen", sagte Trainer Olaf Köppen nach der Qualifikation. Die Gäste aus dem Süden Sachsen-Anhalts zeigten sich ebenfalls begeistert: "Das war eine tolle Erfahrung. Wir wurden super aufgenommen und wollen in Zukunft noch stärker kooperieren", gab Übungsleiter Jan Sarembe nach dem Wettkampf bekannt.

Trotz Sieg wird es für Schlitte eine weitere Qualifikation geben

Insgesamt nahmen zehn Athleten an dem Vorausscheid teil. Durch den Sieg in der Qualifikation hat Schlitte das Ticket bereits vorzeitig gelöst. Im März wird es aber noch eine weitere Qualifikationsrunde geben. Die Gewichtsklasse kann sich der Bebertaler dann frei aussuchen. "Ich wiege momentan 71 Kilogramm, das spricht für die 70-Kilogramm-Kategorie. Allerdings werde ich mich in den kommenden acht Wochen perfekt auf das Turnier vorbereiten, sodass auch eine höhere Kategorie in Frage kommt", sagte Schlitte zu seinen Aussichten.

Begleitet wurde Schlitte sowohl im Wettkampf als auch bei der Vorbereitung von einem Filmteam des europäischen TV-Kanals Inside, der ein Porträt über die Duelle im Oktober ausstrahlen wird.