Im vorletzten Heimspiel der Saison hat der SV Langenweddingen einen weiteren großen Schritt Richtung Silbermedaille in der Landesmeisterschaft gemacht. Gegen zwar nicht top besetzte, aber doch kampfstarke Gommeraner mussten die Punkte schwer verdient werden.

Langenweddingen l Nach dem Ertönen der Schlusssirene mussten die Langenweddinger erstmal Luft schnappen, denn obwohl ihr Sieg nie in Gefahr war, hatte ihnen das Spiel körperlich doch einiges abverlangt.

Dabei verlief der Start für den SVL traumhaft. Falk Hohmann eröffnete den Torreigen und seine Mitspieler legten bis zum 5:0 nach, ehe Gommern der erste Treffer gelang. Routinier Christian Stark lief in der Anfangsphase auf und ab wie ein 20-Jähriger und erzielte Tor um Tor. Ganz stark auch die Leistung von Stefan Schult, der ausnahmsweise einmal nicht arbeiten musste und mit neun Treffern erfolgreichster Werfer an diesem Tag war. Als Alexander Rohr in der 14. Minute schon das 9:2 erzielte, schien sich ein Debakel für die Gäste anzudeuten. Selbst eine Auszeit und ein Torhüterwechsel hatten bis dahin keinen Effekt. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit ließen die Sülzetaler dann aber nach, leisteten sich mehr Fehlwürfe und trafen mehrfach das Aluminium. Dass die Gäste dennoch kaum aufholen konnten, lag am bärenstarken Matthias Krüger im Tor. Er parierte einige Hundertprozenter und ließ so gar nicht erst Hoffnung beim Gegner keimen. Zudem durfte Trainer Markus Deinert dieses Mal auf eine volle Bank zurückgreifen, 13 Spieler standen zur Verfügung. Unter anderem zeigte Denny Friedl, dass er das Handballspielen beim längeren Auslandsaufenthalt nicht verlernt hat. Er kam auf vier Treffer und reihte sich damit hinter Schult und Stark ein. Im Kampf um die Silbermedaille war das ein wichtiger Sieg, das wusste auch Trainer Markus Deinert: "Wir waren von Beginn richtig heiß auf unseren Gegner, mit dem 5:0 und 12:4 hatten wir alles im Griff, haben leider dann aber wieder viel zu viel liegen gelassen. Nur dadurch blieb Gommern einigermaßen im Spiel. Eigentlich hätten wir sie richtig abschießen müssen. Egal, einen Punkt brauchen wir noch, dann haben wir Silber, und nur das zählt."

SV Langenweddingen: Krüger, Illig - Stark (5 Tore), R. Schult, Friedl (4), Scheller, Knorr (3), Hohmann (2), Friedrich, Deutscher (3), Heine (2), Rohr (3), St. Schult (9).

Zeitstrafen: SVL 6 (1 Rote Karte); Gommern 3.

Siebenmeter: SVL 3/4; Gommern 4/5

Bilder