Eilsleben (fha) l Der 1. Mai wurde in Eilsleben wieder zur Durchführung der traditionellen Fahrradtour genutzt. Gut 90 Radfreunde fanden in der vergangenen Woche den Weg zum Eilslebener Sportplatz, an dem die Tour startete.

Nach ein paar Begrüßungsworten von ESV-Präsident Michael Nolte ging es um 10 Uhr los. Der Weg führte die Radler zunächst durch Ummendorf und vorbei an der Wetterstation in Richtung Badeleben. Nachdem sie die Straußenfarm in Badeleben besucht hatten, verlief die Tour weiter in Richtung alte Erzhalde.

In der Nähe wurde das Mittagslager aufgeschlagen. Die Vereinskegler waren auch in diesem Jahr wieder für die Versorgung zuständig und machten ihre Aufgabe gewohnt gut. Nach der Pause sollte der Heimweg über den Bullenberg und Wormsdorf führen. Nach gut 25 gefahrenen Kilometern kamen die Radfahrer wieder am Ausgangsort an und durften sich bei Kaffee und Kuchen erneut stärken und den Tag bei Sonnenschein ausklingen lassen. Das Wetter hielt sich den ganzen Tag über gut und trug zum erfreulichen Verlauf der Veranstaltung bei. Insgesamt war die Radtour des ESV auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Der Verein bedankt sich bei allen Teilnehmern und Unterstützern und freut sich bereits jetzt auf das nächste Jahr.