Hadmersleben (hbu). In der Bezirksliga, Staffel Börde/Magdeburg, hat der TSV Hadmersleben sein Pflichtspiel beim Tabellenschlusslicht Eintracht Magdeburg-Diesdorf III souverän mit 9:2 gewonnen.

Bereits in den Doppeln wurde deutlich, dass die Hadmersleber keinesfalls gewillt waren, Gastgeschenke zu verteilen.

So gaben die Doppel Stritzke/Fritze und Kaufmann/Wolff ihren Konkurrenten in jeweils vier Sätzen das Nachsehen, während Frehde/Schröder nur drei Sätze benötigten, um zum Erfolg zu kommen.

Zumindest im ersten Einzeldurchgang kam die Überlegenheit der Gäste noch nicht richtig zur Geltung. Hier teilte man sich sowohl im oberen als auch im mittleren Paarkreuz die Punkte. Während im oberen Paarkreuz Andreas Stritzke (3:1 gegen Christian Bochmann) und im mittleren Paarkreuz Ronny Wolff (3:0 gegen Maik Osterland) siegten, gaben Volkmar Kaufmann (1:3 gegen Andy Knobloch) und Christian Fritze (1:3 gegen André Haack) die einzigen Punkte dieser Begegnung an die Gastgeber ab. Im unteren Paarkreuz ließen die Gäste nichts anbrennen. Hier fuhren Nico Schröder (3:0 gegen Kay Becker) und Renè Frehde (3:0 gegen Erik Jürgens) ungefährdete Siege ein. Mit der komfortablen 7:2-Führung im Rücken hatte Andreas Stritzke im Spitzenspiel gegen Andy Knobloch keine Mühe, um den Diesdorfer in drei klaren Sätzen (2, 3, 4!) zu deklassieren. Etwas mehr Mühe indes hatte Volkmar Kaufmann gegen Christian Bochmann. Hier kam der Hadmersleber Routinier erst im fünften Satz zum Erfolg, womit er den souveränen Gesamtsieg des TSV in den sicheren Hafen brachte.

TSV Hadmersleben: A. Stritzke (2,5), V. Kaufmann (1,5), Wolff (1,5), Fritze (0,5), Frehde (1,5), Schröder (1,5).