Altenweddingen (usc/sbr). Mit 2:0 Toren hat der SV Altenweddingen III das Punktspiel der 2. Kreisklasse, Staffel 3, gegen den VfB Oschersleben II gewonnen.

Der VfB legte gut los, scheiterte aber am starken Nickel oder dem eigenen Unvermögen. Nach einer Viertelstunde steigerte sich der Gastgeber. Dann aber gab es eine Spielunterbrechung (25.). Bei einem unglücklichen Zusammenprall zwischen Gästetorhüter und Kück trug Letztgenannter innere Verletzung davon und musste per Hubschrauber ins Krankenhaus überführt werden. Auf diesem Weg wünschen der SVA und der VfB gute Besserung.

Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, allerdings reduzierte sich der Gast selbst. Ein Verteidiger spielte innerhalb von drei Minuten zweimal Hand und wurde mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.

Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch der SVA. Nach einem Foul an Wagner knapp 40 Meter vor dem Gästetor, verwandelte Wolf den Freistoß gekonnt. Weitere Chancen durch Stieler, Haas und Nevermann blieben ungenutzt. Der Gast kam nur noch sporadisch aber dann gefährlich vor das SVA-Tor. In der 80. Minute dann die Entscheidung: Stieler spielte Nevermann frei und dieser verwandelte zum Endstand. Schiedsrichter Bergling (Kroppenstedt) meisterte das Spiel souverän.

Torfolge: 1:0 Wolf (51.), 2:0 Nevermann (80.).