Völpke. Der TSV Völpke hat sich am 19. Verbandsliga-Spieltag 0:0 vom FC Grün-Weiß Wolfen getrennt und sich durch eine starke kämpferische Leistung einen wertvollen Punkt im Abstiegskampf erkämpf.

Schon in der ersten Spielminute war Norman Tenneberg im TSV-Gehäuse auf dem Posten, als er einen verdeckten Schuss von Dan Lochmann im Nachfassen unschädlich machte. Auch im Verlauf der weiteren Spielzeit erwies sich der Völpker Schlussmann als ein starker Rückhalt seiner Mannschaft. In der 22. Minute ärgerte sich Lochmann erneut, als er freistehend eine große Chance versiebte. Zwei Minuten später eine gute Möglichkeit für Ronny Bree, sein Freistoß hatte zwar die richtige Richtung aber es lag zu wenig Druck dahinter. Markus Vogel scheiterte nach 32 Minuten an Norman Becker, weil sein Schuss nach einem guten Anspiel zu schwach war. Bis zum Halbzeitpfiff gab es für beide Mannschaften keine zwingenden Möglichkeiten mehr, so dass das Unentschieden dem Spielverlauf entsprach.

Die erste Möglichkeit nach dem Wechsel hatten die Gäste. Bei einem scharfen Freistoß von Michael Baginski und dem folgenden Nachschuss vollbrachte Tenneberg eine Glanzleistung (46.). Wolfen legte einen Zahn zu, operierte mit weiten Pässen und kam gefährlich über die Aussenbahnen. Zwischen der 55. und 68. Spielminute erspielte sich der FC Grün-Weiß durch Baginski, Lochmann und Ron Peters große Chancen, die aber durch Tenneberg allesamt zunichte gemacht wurden.

In dieser Phase des Spiels wies der Völpker Torhüter eindeutig nach, wie wichtig er für seine Mannschaft ist. Mit seinem Können, seiner Ruhe und seiner Übersicht hielt er den TSV im Spiel, was sich dann letztendlich im Gewinn eines Punktes auszahlte. An ihm richtete sich die Mannschaft auf, kämpfte um jeden Ball. Beide Teams hatten danach noch Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden, aber es blieb bis zum Schlusspfiff beim 0:0.

Schiedsrichter Sven Schweinefuß aus Rieder hatte diese kampfstarke und teilweise hektische Partie mit seinen Assistenten Marcus Peter und Steffen Reise jederzeit im Griff.

Tore: Fehlanzeige

TSV Völpke: Tenneberg - Burger, Küllmei, Güldner, Sacher, Grabau, Vogel, N. Bremse, Bree, Noeske, Hasse.

Schiedsrichter: Sven Schweinefuß (Rieder).

Zuschauer: 77.