Halle/Ummendorf (red). Judoka Johannes Kämz aus Ummendorf hat nach seinem Wechsel zum SV Halle seinen ersten Wettkampf für den neuen Verein betritten.

Der Wolfener ORWO-Pokal ist ein internationales Turnier, an dem in diesem Jahr 23 Vereine mit 230 Kämpfern teilnahmen. Einmal mehr hatte Kämz die Gruppe mit den meisten Kämpfern in einer Gewichtsklasse und nach drei überlegenen Siegen unterlag er im Finale. Trainerin Claudia Malzahn war sehr zufrieden mit dem zweiten Platz.