In der 20. Runde der Fußball-Bördeliga am Sonnabend, der Anstoß erfolgt zum ersten Mal wieder um 15 Uhr, gibt der neue Spitzenreiter SSV Samswegen seine Visitenkarte bei der abstiegsbedrohten SG Klinze/Ribbensdorf ab.

Landkreis Börde. Um Punkte für den Klassenerhalt geht es bei den Duellen in Ummendorf (gegen Hohendodeleben) und in Osterweddingen (gegen Wormsdorf).

Oscherslebener SC II - Blau-Weiß Neuenhofe. Die Gastgeber nutzten ihre beiden Rückrundenbegegnungen zu Heimsiegen und wollen nun auch die Neuenhofer fordern. Immerhin sind es noch sieben Punkte Rückstand zum Nichtabstiegsplatz. Auch die Blau-Weißen, derzeit Zweiter, blieben in der Frühjahrsrunde noch unbesiegt und ohne Gegentor. SR: Gordon Gerhardi/Gerhard Wiersdorf/Maik Damm

SV Hötensleben - 1. FC Oebisfelde. Die Platzherren wurden zuletzt beim 1:4 in Süplingen unter Wert geschlagen. So dürfte es für die Oebisfelder ein hartes Stück Arbeit werden, um ihre gute Ausgangslage in der Verfolgergruppe zu erhalten. SR: Frank Geßner/Benedict Ohrdorf/Leon Kocherscheid

Grün-Weiß Dahlenwarsleben - Grün-Weiß Süplingen. Beide Teams feierten am vergangenen Wochenende Siege, wobei die Dahlenwarsleber als erste Mannschaft drei Punkte aus Hohendodeleben mitnahmen. Die Süplinger warten seit dem 4:2 in Neuenhofe am 30. Oktober auf einen Auswärtserfolg. SR: Rene Knopp/Daniel Schlüter/W. Pekok

Ummendorfer SV - SV Hohendodeleben. Mit sieben Punkten Vorsprung vor den derzeitigen Abstiegsrängen finden sich diese Mannschaften wieder. Während die Gastgeber zuletzt mit zwei Siegen in Osterweddingen und Wormsdorf den Weg aus dem Keller geebnet haben, rutschen die Hohendodeleber immer weiter ab. So scheint es durchaus ein Spiel zu werden, welches die Richtung für den weiteren Saisonverlauf anzeigt. SR: Udo Röhle/Bernd Scheer/Kurt Schröder

Osterweddinger SV - Allertal Wormsdorf. Nachdem die Wormsdorfer Erfolgsserie gegen Ummendorf gerissen ist, führt die nächste Reise nun nach Osterweddingen. Beim Aufsteiger läuft es derzeit auch nicht rund, stehen vier Niederlagen am Stück zu Buche. Ähnlich wie in Ummendorf haben beide Teams die Gelegenheit, sich nun mit einem Sieg noch mehr Luft nach unten verschaffen. SR: Thomas Ratschat/Stefan Nowak/Benjamin Lanzki

SV Groß Santersleben - TSV Völpke II. Nach dem packenden 3:3 in Niederndodeleben erwartet der SV Groß Santersleben nun den Landesklassen-Absteiger. Die TSV-Reserve bestreitet ihr zweites schweres Auswärtsspiel in Folge und will es nun besser machen als beim 0:2 in Neuenhofe. SR: Rainer Wielinski/Ulrich Förster/Thomas Mädlow

Eintracht Gröningen - TSV Niederndodeleben. Noch hat sich die spielerische Steigerung der Eintracht nicht in Punkten ausgezahlt, so dass der Abstieg immer realistischer wird. Auch gegen die zuletzt gut aufgelegten Niederndodeleber wird es für die Gröninger schwierig. Der TSV überraschte die Spitzenteams und knöpfte auch Santos ein 3:3-Remis ab. SR: Robert Scheer/Heiko Stapel/Gerald Heuer

SG Klinze/Ribbensdorf - SSV Samswegen. Auch die SG muss langsam für die erste Kreisklasse planen. Nach gerade einmal zwei Zählern in sieben Heimspielen steht der Absteiger aus der Landesklasse gegen den neuen Tabellenführer wiederum vor einer hohen Hürde. Der Neuling aus Samswegen kann mit viel Selbstvertrauen die Reise antreten und dürfte wiederum seine Offensivqualitäten ausspielen, um drei Punkte einzufahren. SR: Alexander Gumprecht/Heiko Borchers/Angelo Bicknese