Oschersleben (vno). Für den Oschersleber Bandmintonspieler Kenny Nothnagel haben einige hochkarätige Ereignisse auf dem Terminkalender gestanden. Neben den Highlights, wie die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Duisburg, freute sich Kenny auch über die Aufnahme in das "Cash\'n\'Fun"-Juniorteam der Sparkasse. Zu den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften der Altersklassen U 15 bis U 19 im Badminton qualifizierte sich der Bodestädter mit Partnerin Sandra Bartholomäus (BV Halle 06) im Mixed in der AK 17. Erwartungsgemäß hingen für sie als Jahrgangsjüngere die Trauben recht hoch und sie verpassten den Einzug in die Hauptrunde. Aber allein die Tatsache, dort zu den besten 20 Sportlern Deutschlands zu gehören, ist für die kleine Vertretung aus Sachsen-Anhalt ein riesiger Erfolg. Für die kommende Saison zeigen sich die Verantwortlichen optimistisch, weiter vorn mitmischen zu können.

Am letzten Wochenende standen gleich zwei Wettkämpfe auf dem Programm. Zuerst ging es für Kenny in das Jerichower Land. Dort wurde in Burg um den Pokal der hiesigen Stadtwerke gekämpft. An diesem Doppelturnier startete er an der Seite seines Teamkollegen Eric Aufzug bei den Erwachsenen in der Klasse A. Erfreulich zeigte sich dabei, dass die Jugend in dieser Kategorie ein Wörtchen mitreden konnte. Belohnt wurde die Leistung in der Endwertung für beide nach tollen Spielen mit einem sehr guten Bronzerang. Zweiter Wettkampfort war am Sonntag Bitterfeld, wo in der Brauereisporthalle die Badminton-Meisterschaften der AK U 22 ausgerichtet wurden. Am Start war der Fünfzehnjährige in allen Disziplinen, im Doppel mit Eric und im Mixed mit Sandra. Im Einzel unterlag er nach erheblichen Materialproblemen der Rackets gegen den fünf Jahre älteren Burger Franziskus Konkolewski im dritten Satz mit 18:21. Besser lief es wieder in den Teamdisziplinen. Nach eindrucksvollem Spiel warfen die Youngster alle Favoriten aus dem Rennen und eroberten im Mixed und Doppel die Titel der AK U 22. Erstmals lockte diese Meisterschaft auch das Fernsehen in die Sporthalle, welches einen kurzen Beitrag aufzeichnete. Im Internet ist dieser vom Mixed-Finale U 22 unter www.rbwonline.de zu sehen.