Völpke (sbr). "Es ist klar, dass Piesteritz bei uns gewinnen will, um seine letzten Titelchancen zu wahren", weiß Völpkes Trainer Thoralf Bennert vor dem Duell mit dem Tabellenvierten der Verbandsliga, das heute um 14 Uhr angepfiffen wird.

Doch auch gegen diesen starken Gegner müssen die Gastgeber punkten, um an den Nicht-Abstiegsrängen dranzubleiben. Einen Schock gab es für die Völpker im Training unter der Woche: Norman Tenneberg, in der letzten Woche noch der beste Mann auf dem Platz, verletzte sich im Gesicht und musste genäht werden. "Er wird sicher noch nicht zum Einsatz kommen können. Aber Daniel Schubert hat sich im Tor der zweiten Mannschaft auch bewährt, deshalb habe ich keine Angst", so Bennert.

SR: Patrick Menz/Uwe Biermann/Christian Kliefoth