Langenweddingen (wka/sbr). Nach einem 32:8 (20:7)-Sieg im letzten Auswärtsspiel der Saison in Elbingerode ist den D-Jugend-Handballern des SV Langenweddingen der Meistertitel der Bezirksliga wohl nicht mehr zu nehmen. In noch drei ausstehenden Heimspielen ist nur noch ein Sieg erforderlich, um die Meisterschaft mit großem Vorsprung zu gewinnen. Das Team steht derzeit mit 30:0 Punkten und 544:220 Toren an der Spitze.

Für Kapitän Marius Harig und Rechtsaußen Lukas Schopf, die nicht mit anreisen konnten, rückten Erik Schmidt, Lukas Steinicke und Ole Weber ins Team. Die Spieler um Dominik Böttcher und Deckungschef Nikolas Gödecke stellten schon in der ersten Halbzeit die Weichen für den Erfolg.

Nachdem Jeffry Grusa in der ersten Halbzeit bereits zehn Bälle gehalten hatte, stand ihm Ole Weber in der zweiten Hälfte in nichts nach und hielt zwölf Würfe, davon drei Siebenmeter.

SV Langenweddingen: Jeffry Grusa, Ole Weber -- Fabian Goth (4 Tore), Robert Hirschmann (1), Tom Dybiona (2), Dominik Böttcher (10), Nikolas Gödecke (7), Sascha Behrends (6), Lukas Steinecke (1), Justin Monse, Erik Schmidt.