Altenweddingen (jza). Als Favorit ist der SV Altenweddingen ins Fußball-Landesklassespiel der Staffel 2 gegen Arminia Magdeburg gegangen und dieser Rolle im Klemens-Spindler-Sportforum mit dem 2:1 (0:1)-Sieg auch gerecht geworden.

In der zweiten Spielminute gleich die erste Chance zur Führung für die Sülzetaler. Mirko Stielers Schuss landete am Pfosten. Ruffert reagierte am schnellsten, brachte den Ball aber nicht im Tor der Arminia unter. Ein gefährlicher Schuss aus der zweiten Reihe, der knapp am SVA-Tor vorbeiflog, war der erste Achtungspunkt der Arminia (7.). Die Gäste wurden immer stärker, erspielten sich gute Chancen. Tim Bansemer, von seinen Mitspielern gut in Szene gesetzt, bestrafte in der 30. Minute die Sülzetaler für ihre nachlässige Spielweise. Nachdem der Ball gut in die Spitze durchgesteckt wurde, hatte der Armine keine Mühe, den Ball im SVA-Tor zur 0:1-Gästeführung unterzubringen.

Der eingewechselte Florian Luster brachte dann neuen Schwung in den Angriff der Heimelf. In der 48. Minute setzte er sich auf der rechten Seite gegen drei Gegenspieler durch und brachte den Ball vors Tor der Gäste. Robin Koch stand goldrichtig und vollendete zum 1:1-Ausgleich. In der 74. Minute verwandelte Ruffert einen Freistoß aus 23 Metern zum 2:1-Endstand.

SV Altenweddingen: Thiele - St. Köppe, Herzog, Ruffert, Stieler, N. Schünemann, Mootz, T. Köppe, Koch (87. Zoll), H. Petters, Schmeier (46. Luster).

Tore: 0:1 Bansemer (30.), 1:1 Koch (48.), 2:1 Ruffert (74.).

Zuschauer: 134.