Klein Wanzleben (hfl). In der letzten Minute eines ausgeglichenen Fußball-Landesklassespiels (Staffel 2) hat Empor Klein Wanzleben einen sicher geglaubten Punkt verspielt und die sechste Niederlage ein Folge kassiert. Beim MSV Börde II verlor Empor 1:2 (0:0). Steffen Dänicke hatte den 0:1-Rückstand mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 73. Minute ausgeglichen.

Klein Wanzleben war vor allem im ersten Durchgang spielbestimmend, kam zu zahlreichen Chancen nach Standards durch Pape (17., 25., 30. Minute). Jens Ferl war wieder einmal frei durch, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Börde hatte nur eine Möglichkeit kurz vor der Halbzeit.

Als Empor-Torhüter Braun einen 50-Meter-Freistoß fallen ließ, war Sascha Sommer zum 1:0 zur Stelle (68.). Fünf Minuten später wurde Jens Ferl im Börde-Strafraum gefoult. Dänicke verwandelte sicher. Seeger nutzte in der 89. Minute die Klein Wanzleber Unentschlossenheit im Fünfmeterraum zum 2:1-Siegtreffer.

Kl. Wanzl.: Braun - S. Dänicke, Wesemann, Jordan, Maier, Pape, Flügel, Klosa (84. Kühne), Gawrosch, Drößler, Ferl.

Torfolge: 1:0 Sommer (68.), 1:1 S. Dänicke (73./FE), 2:1 Seeger (89.). SR: Uhlmann (Welsleben). Zuschauer: 50.