Hadmersleben (mbe). Ballsicherer, robuster und auch immer einen Schritt schneller am Ball gewannen die Landesklasse-Fußballer von Germania Olvenstedt zurecht beim TSV Hadmersleben mit 5:1 (1:1) Toren.

Trotz der Vorteile, die die Gäste hatten, entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein schnelles und für die Zuschauer interessantes Spiel, da der TSV versuchte, kämpferisch dagegenzuhalten. Mehrmals verzog in der ersten Viertelstunde Andreas Bode knapp. In der 23. Minute fiel dann das 0:1. Nach einem Missverständnis in der Abwehr traf Patrick Kohrmann per Kopf. Einen Heber von Andreas Bode kratzte David Jakobs von der Linie, einen Neumann-Schuss parierte Steffen Meßmann.

Der erste gute Angriff der Gastgeber über David Hinz auf Pierre Hentrich brachte noch keinen Erfolg. Doch kurz vor der Halbzeit versuchten es beide erneut. Hinz setzte sich durch, schob auf Hentrich, der dann gekonnt ins lange Eck verwandelte.

In der 48. Minute fiel schon die Vorentscheidung gegen den TSV. Diesmal nutzte Denis Neumann freistehend seine Chance nach Abstimmungsproblemen in der Abwehr. Nach einem weiteren Konter traf Torjäger Andreas Bode zum 1:3. Doch auch Hadmersleben hatte noch Möglichkeiten. Angetrieben durch Matthias Schuffert wurde gekämpft. Sebastian Thunert vergab die Anschlusschance. Nach Vorarbeit von Ronny Manegold ging sein Schuss knapp über die Latte. In den letzten 15 Minuten dann die endgültige Entscheidung: Jeweils mit ihren zweiten Treffern machten Denis Neumann und Andreas Bode den Endstand perfekt.

Torfolge: 0:1 Kohrmann (23.), 1:1 Hentrich (45.), 1:2 Neumann (48.), 1:3 Bode (71.), 1:4 Neumann (80.), 1:5 Bode (86.).

TSV Hadmersleben: Meßmann - Köning (46. Nowoczin), Graul, Jakobs, Thunert, Gammisch (70. Andrae), Hentrich, Schuffert, Darius (77. Bremer), Manegold, Hinz.

Zuschauer: 136.