Hornhausen (jüh). Der TSV Hornhausen hat beim 1:2 gegen den Eilslebener SV die ersten Gegentore der Rückrunde und die zweite Heimniederlage der Saison in der 1. Fußball-Kreisklasse, Staffel 2, kassiert.

Zwei Schulze-Freistöße waren das Gefährlichste, was die Anfangsviertelstunde zu bieten hatte. Eine brenzlige Aktion auf TSV-Seite wurde nur zur Ecke geklärt, diese köpfte Kersten zur 1:0-Führung für den Gast ein. Planinc ließ eine gute Gelegenheit ungenutzt (31.). Vier Minuten später fiel aber der Ausgleich. Schulze traf nach einem Pelczynski-Rückpass flach ins untere Eck. Bunge besaß noch in Halbzeit eins die Gelegenheit zur Führung, die gelang aber statt dessen dem Gast durch einen Foulelfmeter (Könnicke, 40.). Die letzte Aktion der ersten Halbzeit war ein Kopfball von Hemstedt, der noch auf der Torlinie geklärt wurde.

Im zweiten Abschnitt ein ständiges Anrennen der Hausherren: In der 54. Minute vergab Schulze, in der 60. traf Hemstedt das leere Tor nicht und in der 64. brachte Wollnow einen Kopfball aus Nahdistanz nicht im Tor unter. Eggers schoss einen Mitspieler an und Schulzes Kopfball verfehlte das Ziel. Die Eilsleber verlegten sich nur noch aufs Kontern und dies scheint ihnen zu liegen. Ihre schnellen Stürmer konnten oft nur durch taktische Fouls gebremst werden, die daraus resultierenden Freistöße brachten jedoch nichts ein. In der dritten Minute der Nachspielzeit vergab Pelczynski den verdienten Ausgleich.

Durch die Niederlage verliert der TSV den Spitzenplatz vorerst an den Harbker SV, der aber schon zwei Spiele mehr bestritten hat.

Torfolge: 0:1 Kersten (18.), 1:1 Schulze (35.), 1:2 Könnicke (40. FE).