Krevese (spl). Nachdem das Hinspiel in Krevese wegen Personalnot ausfallen war, mussten die A-Juniorenfußballer der SG Seehausen/Eilsleben/Wormsdorf aufgrund eines Sportgerichtsurteils eine Strafe zahlen und nun auch noch das Rückspiel in Krevese bestreiten. Beide Mannschaften trennten sich in der Landesliga-Partie mit 1:1.

Auch dieses Mal waren die Personalsorgen nicht geringer, man reiste mit elf Spielern an und Max Wendt bestritt seine erste Pflichtpartie für die A-Jugend. Das Spiel war nichts für Freunde der hohen Fußballkunst. Die SG war nur bei Standards gefährlich und Krevese brachte mit langen Bällen die Abwehr um Sascha Pressel ein ums andere Mal in Bedrängnis. Überraschend fiel die 0:1-Führung (18.) durch Bastian Mautner, erzielt per Kopf nach einer Ecke. Es war das vierte Kopfballtor nach einer Ecke in den letzten drei Spielen. Der Führungstreffer war der einzige Höhepunkt einer schwachen ersten Hälfte. Nach der Pause gelang dem Gastgeber der verdiente Ausgleich (52.). Der SG gelang es kaum noch, in die gegnerische Hälfte zu kommen. In den letzten 30 Minuten fanden die Kreveser Angriffe ihre Endstation beim starken Keeper der Gäste. Pascal Daus war es zu verdanken, dass sie nicht mit leeren Händen zurück ins Allertal kamen.

SG Seehausen/Eilsleben/Wormsdorf: Daus - Grabowski, Finke, Diestelberger, Wendt, Fechner, Busch, Mautner, Wallborn, Pressel, Doil.