Landkreis Börde (red). in der 1. Fußball-Kreisklasse, Staffel 2, trennten sich Groß Rodensleben und VfB Oschersleben im Mittelfeldduell 1:1.

SV Eintracht Groß Rodensleben - VfB Oschersleben 1:1. Das Spiel zweier Mittelfeldmannschaften endete mit einem leistungsgerechten Remis. Die Gastgeber legten einen Blitzstart hin und gingen schon nach zwei Minuten durch Thomas Schoppe in Führung. Im weiteren Verlauf neutralisierten sich weitgehend beide Mannschaften und das Spiel plätscherte etwas dahin. In der 36. Minute gab es dennoch eine große Chance für die Eintracht, als sich Philipp von Pressentin frei durchspielte, aber knapp das Tor verfehlte. Nach der Pause blieb das Spiel weiter ausgeglichen, ohne dass sich beide Mannschaften große Chancen erarbeiteten. In der 62. Spielminute verwandelte Marcus Schulze einen 20-Meter-Freistoß für die Gäste zum verdienten 1:1-Ausgleich. Bis zum Ende bemühten sich beide Teams um das entscheidende Tor, aber zwingende Chancen blieben Mangelware. Das allenfalls mittelmäßige und überwiegend faire Spiel endete dann folgerichtig mit einer Punkteteilung.

Tore: 1:0 Schoppe (2.), 1:1 Schulze (62.)

SG Drackenstedt - Wackersleben 2:1. Bei optimalen äußeren Bedingungen trafen zwei Mannschaften aufeinander, die in der Rückrunde schon viele Punkte sammeln konnten. So entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. In der ersten Hälfte hatte die Heimmannschaft Feldvorteile. Allein Thomas Globisch scheiterte mehrmals. Besser machte es Thomas Grauenhorst, der den Gastgeber in der 20. Minute in Führung schoss. Sieben Minuten später erhöhte Robert Klaus nach einer Ecke von Patrick Sehr auf 2:0. Das Spiel plätscherte nun dahin, die Gäste konnten nicht und der Gastgeber wollte anscheinend nicht. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es durch einen Handelfmeter den überraschenden 1:2-Anschluss.

In der zweiten Hälfte entdeckten die Gäste den Kampf und auch spielerisch gab es nun Vorteile. Von den Drackenstedtern war nicht mehr viel zu sehen. Die Wackersleber nutzten ihre Torchancen nicht. Sie hätten am Ende einen Punkt verdient gehabt. Schiri Leischner und Assistent Groß wurden positiv erwähnt.

Tore: 1:0 Grauenhorst (20.), 2:0 Klaus (27.), 2:1 Handelfmeter

SV Neuwegersleben - SC Germania Kroppenstedt 1:1. Motiviert ging die Heimmannschaft in das Spiel und fast gelang es in der achten Minute Oliver Heller, im Fallen den ersten Treffer zu landen. Er scheiterte aber am gut reagierenden Gästekeeper. Trotz einiger guter Gelegenheiten für die Gastgeber blieb die erste Halbzeit torlos.

In der 68. Minute gelang Marcel Stadler der Führungstreffer. Allerdings schoss Stephan Geick fünf Minuten später den 1:1-Ausgleich, der auch der Endstand bleiben sollte.

Tore: 1:0 M. Stadler (68.), 1:1 Geick (73.)