Zum vollen Fußball-Programm zu Ostern erreichte die Sportredaktion folgender Leserbrief aus Ummendorf.

"Was haben sich die Verantwortlichen des KFV dabei gedacht, die Nachholespiele der Bördeliga am Osterwochenende so anzusetzen?

Für einige Fußballvereine war es schlimmer als englische Wochen im Profifußball. Spiel am Gründonnerstag, Spiel am Ostersamstag und Spiel am Ostermontag. Hierbei darf man nicht vergessen, dass es sich um Freizeitfußballer handelt. Während die Vereine nicht wissen, wie sie innerhalb von fünf Tagen auf hohem Niveau die drei Fußballspiele bestreiten sollen, genießen die Verantwortlichen die freien Tage mit ihren Familien.

Ich komme aus einer fußballbegeisterten Familie, aber das ist wohl der Gipfel, die Osterfeiertage so zu missbrauchen. Wenn man dann auch noch weiß, dass der 30. April ein spielfreier Samstag ist, kann man diese Ansetzungswillkür noch weniger verstehen."

Ingrid Zielinski

Ummendorf