Von Reinhard Klar

Völpke. Frank Werner (47) vom TSV Völpke kann in diesem Monat auf eine zehnjährige Tätigkeit als Schiedsrichter zurückblicken. Er amtiert überwiegend in der 1. Kreisklasse des Bördekreises und kommt als Assistent auch in der Bördeliga zum Einsatz. Als ehemaliger guter Fußballer bringt er viele Erfahrungen für das Amt des Unparteiischen mit. Durch seine sicheren Regelkenntnisse und seine sachliche Spielleitung hat sich Frank Werner bei den Vereinen, Funktionären und Aktiven in der Börderegion Achtung und Anerkennung erworben. Immer dann, wenn es seine Ansetzungen zulassen, fungiert er gemeinsam mit seiner Gattin Angelika auch als Ordner beim TSV. Auch sonst scheute er sich vor keiner Aufgabe, wenn der TSV an ihn herantritt.