Oschersleben l Im Endspiel um den Kreispokal des Landkreises Börde standen sich mit Rot-Weiß Wackersleben und dem VfB Oschersleben der zweit- und drittplatzierte der Liga gegenüber. Auch im Pokal hatten die Rot-Weißen am Ende die Nase vorn, trotz Aufholjagd reichte es für den VfB nicht mehr ganz und die Wackersleberinnen gewannen 5:4.

Mit ihren vier Treffern, zwei davon vor der Pause, brachte Marie Schomburg die Rot-Weißen auf die Siegerstraße, auch wenn Anica Banse zunächst noch der 1:1-Ausgleich gelang. Nach dem Seitenwechsel erhöhten zunächst Schomburg und Katrin Schoof auf 4:1. Doch Diana Rakow verkürzte wieder.

Bis zum Schluss spannend

Mit dem 5:2, abermals durch Schomburg, schien eine Vorentscheidung gefallen, doch der VfB gab nicht auf. Die Oschersleberinnen erzielten zwei weitere Treffer durch Desiree Wende und waren in der 68. Minute beim 5:4 wieder dran.

Bilder

Am Ende reichte es für sie aber trotzdem nicht und die Wackersleberinnen konnten gemeinsam mit ihren lautstarken Fans den Sieg bejubeln.