Die F-Junioren des 1. FC Lok Stendal haben am Sonntag in Bismark den Kreismeistertitel im Hallenfußball gewonnen.

Bismark l Nach dem letzten Spiel war der Jubel bei den Stendaler F-Junioren groß. Zwar gewannen die Lok-Kicker am Ende den Titel souverän, doch gab es viele knappe Spiele. Und Bismark hätte mit einem Kantersieg im letzten Spiel des Turniers gegen Lok den Titel noch holen können.

Verspäteter Beginn

Sechs Mannschaften hatten sich in drei Vorrundenturnieren für die Endrunde qualifiziert. Im Modus "Jeder gegen Jeden" begann das erste Spiel mit leichter Verspätung, da die E-Junioren im Turnier am Vormittag etwas überzogen.

Lok begann mit einem 7:1 gegen Rochau. Zuvor hatte Goldbeck Berkau geschlagen.Bismark holte sich die ersten drei Punkte gegen Tangermünde. Lok, Goldbeck und Bismark schienen nach dem ersten Eindruck auch die Teams zu sein, die den Titel unter sich ausmachen würden.

In der Folge gab es viele knappe Partien, welche die Favoriten für sich entschieden. Goldbeck unterlag Lok knapp mit 0:1. Die Goldbecker kamen dann aber richtig in Fahrt. Sie schlugen die Gastgeber und spielten remis gegen Saxonia. Nach ihrem klaren Sieg gegen Berkau schoben sie sich an den Bismarkern in der Tabelle vorbei.

Vor dem letzten Spiel, Bismark gegen Stendal, war klar, wenn Lok gewinnt oder unentschieden spielt, dann ist Blau-Gelb Goldbeck Zweiter bei den F-Junioren.

Bismark hatte jedoch die Chance, mit einem hohen Sieg sogar noch den Titel zu holen.

Doch die Stendaler waren einfach zu stark. Sie nutzten schnell ihre Chancen und führten mit 1:0. Am Ende stand ein ungefährdeter 4:0-Sieg.

Damit sind die Hallenkreismeisterschaften im Nachwuchsbereich beendet.

Der 1. FC Lok Stendal hat fünf von sechs Titeln geholt. Lediglich die B-Junioren von Germania Tangerhütte durchbrachen die Phalanx des Lok-Nachwuchses. Damit darf sich der Verbandsliga-Verein über eine sehr gute Nachwuchsarbeit freuen.

Insgesamt waren diese Meisterschaften ein voller Erfolg. Stimmung, spielerische Klasse und Ambiente in der Bismarker Mehrzweckhalle haben gestimmt.

Sauer aufgestoßen ist lediglich einigen Trainern, dass der Spielplan (Vorrunden) kurzfristig geändert wurde.

Bilder