Stendal (mpe/wse) l Teil zwei der Hallen-Landesmeisterschaften im Tennis, und zwar in den Altersklassen (AK) U 10 und U 14, gehen am Wochenende in Magdeburg über die Bühne, wiederum mit etlichen Talenten aus dem Landkreis Stendal.

Teilnehmer in der AK U 10 w sind Jill Wrobel (Einheit Stendal) und (Magdalena Ruth (TC Stendal). Jill Wrobel ist zusammen mit ihrer Dauerkonkurrentin Eva Schönduve (TC Sandanger Halle) gesetzt. Das primäre Ziel für das junge Einheit Talent ist die Verteidigung des Vizetitels aus dem Vorjahr. Magdalena Ruth schlägt zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft auf.

In der männlichen Konkurrenz der U 10 startet Jonas Fritze vom TC Stendal. Für ihn ist die Landesmeisterschaft ebenfalls eine Premierenveranstaltung. Trotzdem zählt der Linkshänder, der an zwei gesetzt ist, zu den Favoriten in seiner Altersklasse. Zu den härtesten Konkurrenten zählen Florian Böhler (TC Trinum) und Jordi Knipp (GW Gardelegen).

Teilnehmer in der AK U 14 weiblich sind Lea Klinke (Einheit Stendal) und Lena Schneider (TV Osterburg). Ungesetzt tritt das ostaltmärkische Duo das Championat an, daher müssen Schneider und Klinke hoffen, dass sie jeweils eine gute Auslosung erwischen um im Turnierverlauf eine gute Rolle spielen zu können. Das Viertelfinale ist den Altmärkerinnen zuzutrauen.

Meisterschaftsteilnehmer in der AK U 14 m sind Luca Müller (Germania Tangerhütte) und Tom Teichert (Einheit Stendal). Ein Fragezeichen steht hinter Luca Müller, der in der Konkurrenz an 4 gesetzt ist. Am vergangenen Wochenende zog sich der Tangerhütter im Halbfinale eine Verletzung zu, die ihn zur Aufgabe zwang.