Stendal (wse) l In der Handball-Nordliga ist der Erwachsenenbereich aus dem Landkreis Stendal mit insgesamt vier Mannschaften vertreten. Das Quartett wird seine Punktspiele etwa Mitte April beendet haben.

An diesem Wochenende kommen lediglich zwei von den erwähnten vier Teams zum Einsatz. In der 2. Männer-Nordliga pausieren die Mannschaften von Preussen Schönhausen und der SG Seehausen II planmäßig.

In der 1. Männer-Nordliga wollen am heutigen Nachmittag die Akteure des HV Lok Stendal nach der Partie in der Sporthalle Schillerstraße mit ihren Anhängern schon mal den bevorstehenden Saisonausklang feiern.

Das wollen sie nach zuletzt sportlich durchwachsenen Wochen natürlich mit zwei Gewinnpunkten tun. Kontrahent ist ab 15 Uhr die Mannschaft des FSV Barleben (6./18:18). Im Hinspiel sicherten sich die Altmärker (3./22:16) auswärts einen deutlichen 37:26-Erfolg. Damals hatten sie die Partie vor allem mit einer ganz starken Abwehrleistung zu ihren Gunsten entschieden.

Im heutigen Rückspiel müssen sie auf den beruflich verhinderten Rückraumspieler Norman Elsner verzichten.

Übrigens haben die Stendaler am 27. April noch einen weiteren Pflichtspieltermin. Dann steht in Stendal das Halbfinalspiel im Nordcup gegen den HSV Haldensleben II an.

In der Platzierungsrunde der Frauen-Nordliga kommt es heute ab 14.30 Uhr in der Sekundarschulhalle Osterburg zum "Rückspiel" der HSG (5./0:10) gegen den SV Oebisfelde (1./10;2). Vor Wochenfrist hatten die Osterburgerinnen in Oebisfelde 17:25 verloren.