Hallenfußball l Tangerhütte (fko/upa) In der Hallenfußball Volkssportrunde Tangerhütte hat es am 18. Spieltag keine großen Überraschungen gegeben.

Teamsport Geue scheint zum Ende der Saison die Luft auszugehen. Mannschaft der Stunde ist Uchtdorf, das nach den Adlern nun auch Grieben deklassierte. Angern ging im ersten Spiel gegen das Solar-Team früh in Führung. Nach dreimal Pfosten und Latte erhöhte Angern auf 2:0. Mit dem Anschlusstreffer hatte Solar bereits sein Pulver verschossen. .

In der Partie Adler gegen Teamsport Geue ging es von Anfang an sofort zur Sache. Bei nahezu gleichen Spielanteilen hatte die Adler in der ersten Hälfte drei Großchancen zur Führung. Trotzdem wurden die Seiten torlos gewechselt. In der zweiten Hälfte bestrafte Adler die zahlreichen Fehler des Gegners clever und konsequent. Geue versuchte alles und lief immer wieder in gefährliche Konter. Spätestens das 3:0 nach einem solchen Konter war eine Vorentscheidung in dieser ansehnlichen Begegnung.

Germania war gegen Heuer von Beginn an darauf aus, das Ergebnis in erträgliche Grenzen zu halten. Das gelang in der ersten Hälfte mit dem 0:3 noch ganz ordentlich. Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde ein Germania-Spieler mit Rot vom Platz geschickt. Da Germania ohnehin nur mit vier Feldspielern antrat musste der Rest der Begegnung zu dritt absolviert werden. Da Heuer in dieser Situation den Druck nochmals erhöhte, stand Germania bis zum Schluss auf verlorenem Posten. Immerhin spielten sie die Partie mit Anstand zu Ende.

Die Partie Uchtdorf gegen Grieben begann mit der Führung für Uchtdorf. Grieben glich aus, ehe Uchtdorf noch vor der Pause erneut die Führung erzielte. Danach musste Grieben im Gegenzug das 1:3 hinnehmen.

Mit einer direkt verwandelten Ecke machte Grieben die Partie nochmal spannend. Uchtdorf zog auf 5:2 davon. Der letzte Treffer der Griebener war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Die Auseinandersetzung am Tabellenende entschied BHW gegen Raiffeisen für sich. Raiffeisen führte 2:1. Der erste Sieg schien möglich. Nach Chancen im Sekundentakt auf beiden Seiten erzielte BHW noch vor der Halbzeitpause den Ausgleich.

In der zweiten Hälfte war dann wieder das alte Raiffeisen zu sehen. Zahlreiche Fehler begünstigten eine 4:2-Führung für BHW. Als dann durch einen verwandelten Foulstrafstoß das 5:2 fiel und BHW kurz darauf auch noch den sechsten Treffer markierte, war das Spiel entschieden.

Zum Ende der Saison denkt die Volkssportkommision auch schon an die kommende Spielzeit. Dabei wünschen sich die Funktionäre wieder eine spannende und schlagkräftige Meisterschaft mit vielen Teams. Dabei sind neue Spieler, aber auch komplette Mannschaften gern gesehen.

Ergebnisse:

Angern - Solar-Team 9:1

Die Adler - Teamsport Geue 3:0

Fa.Heuer - Germania 9:0

Uchtdorf - Grieben 5:3

BHW - Raiffeisen 6:3

Tabelle:

1. Uetz125:2948

2. Teamsport Geue82:3937

3. Heuer85:3736

4. Grieben84:4533

5. Uchtdorf61:4531

6. Angern62:4130

7. Die Adler64:6028

8. Germania35:6511

9. BHW32:102 9

10. Solar-Team28:91 4

11. Raiffeisen12:116 0