Maik Iwanow vom SV Lok Aschersleben hat am Sonntag den 12. Tangermünder Duathlon in der Elbestadt gewonnen.

Tangermünde l Mit einem neuen Teilnehmerrekord ging am Sonntag der 12. Tangermünder Duathlon zu Ende. Der Wettbewerb in der Kaiserstadt zählt auch für den Duathlon-Cup Sachsen-Anhalt.

Der Duathlon-Cup Sachsen-Anhalt besteht weiterhin aus der Schlammschlacht in Osterburgund dem Geiseltal-Duathlon in Braunsbedra.

Bei bestem Wetter gingen insgesamt 84 Teilnehmer, davon vier Staffeln, in der Elbestadt die Strecke an. Zuerst wurden 5 Kilometer im Wald rund um das Tangermünder Stadion laufend zurückgelegt, danach ging es auf eine 28 Kilometer lange Radrunde. Die wie immer windige Radrunde führte über Langensalzwedel, Staffelde, Arnim, Wischer, Billberge, Storkau, noch einmal Staffelde und Langensalzwedel wieder zurück nach Tangermünde. Zum Abschluss musste die 5 Kilometer Laufrunde noch einmal absolviert werden. Im Vorjahr verzeichneten die Veranstalter vom Tangermünder LV gerade einmal die Hälfte der diesjährigen Teilnehmerzahl. Offenbar hatte sich auch die Verlegung des Wettbewerbes auf einen Sonntag bezahlt gemacht.

Gesamtsieger der diesjährigen Auflage wurde Maik Iwanow vom SV Lokomotive Aschersleben. Er dominierte das Rennen auf der ersten 5,2 Kilometer langen Laufrunde von Beginn an mit und kam als Führender von der 28 Kilometer langen Radstrecke.

Auf der abschließenden Laufrunde durch das Tangermünder Wäldchen brachte er den Sieg nach Hause und verwies Sebastian Günther aus Ebendorf und Marcel Glaser vom WVC Kassel auf die Plätze. Im weiblichen Bereich siegte Franziska Tiex vom Magdeburger TC in einem spannenden Frauenrennen. Im abschließenden Lauf holte sie die nach dem Rad führende Martha Swiathlon (SC Medica Team Leipzig) noch ein.

Dritte wurde hier Marisa Pfeifer (Magdeburger TC). Lokalmatadorin Carolin Gehne vom TLV holte sich einen starken fünften Gesamtrang, nachdem sie vor zwei Wochen beim Elbdeichmarathon über die klassische Distanz am Start war.

Im Jedermann-Rennen der Männer sicherte sich Mathias Schneider aus Hassel den zweiten Rang.

Bilder