Stendal (swi) l Eigentlich sind es noch 21 Tage bis zum ersten Start des 2. Stendaler Hanse-Cups, den Internationalen Altmark-Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren im Sieben- und Zehnkampf, aber da sich die Königinnen und Könige der Leichtathletik bereits am Freitag zur beliebten "Pasta-Party" treffen, sind es eben nur noch 20 Tage.

Nach der ersten Auflage im vergangenen Jahr mit "nur" 19 Aktiven stehen in den Meldelisten des Stendaler LV in diesem Jahr 35 Namen, davon 22 Senioren und 13 Seniorinnen. Damit sind die Organisatoren sehr zufrieden. Große Namen werden am 31. Mai und 1. Juni im Stadion "Am Galgenberg" in den Wettkampf gehen. Auch wenn bei den Seniorinnen mit Christa Bortignon der "Superstar der Senioren Leichtathletik 2013" fehlt, sind im Siebenkampf ausgezeichnete Ergebnisse zu erwarten. Die Kanadierin konnte bis jetzt eine Verletzung an der Wirbelsäule nicht auskurieren und kann die Reise über den großen Teich nicht antreten. Cup-Verteidigerin Sigrid Böse (TSG KV Boxberg) freut sich schon auf Stendal genau wie die Siegerin 2013 in der AK I, Evelyn Gehne (Tangermünder LV).

Unter den 22 Senioren sind Welt- und Europameister sowie Rekordhalter im Mehrkampf und den Einzelwettbeweben. Das Feld wird angeführt von den Vorjahressiegern Rolf Geese (LG Göttingen) und Gerd Westphal (LC Paderborn). Die Volksstimme wird bis zum Wettkampfbeginn einige der Favoriten näher vorstellen. International wird es 2014 in Stendal natürlich auch wieder, denn Aktive aus Kanada, den Niederlanden, Norwegen, Polen und der Ukraine haben ihre Meldungen abgegeben.

Das Besondere 2014 ist natürlich die gemeinsame Durchführung des SHC mit den XVII. Winckelmann Games. Die Altersklassen 8 bis 11 haben ihre Games bereits am 30. Mai, und auch die Zwerge (AK 4-7) starten am Freitag. Meldeschluss für die Games ist der 16. Mai. Dann werden um 24 Uhr die Meldelisten geschlossen, und danach geht "nichts" mehr.

Bilder