Stendal (mna) l Die Verbandliga-Kicker der C-Junioren des 1. FC Lok Stendal haben gegen den Burger BC einen verdienten und vor allem wichtigen 2:1-(1:0) Heimerfolg eingefahren.

"Ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt."

"Das war ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt", freute sich Loks Trainer Steffen Peters.

Zwei fulminante Freistoßtore durch Michael Adam sorgten am Sonntag bei strömenden Regen für einen verdienten Heimsieg der Stendaler C-Junioren gegen die Gäste aus dem Jerichower Land.

Damit konnte sich das Peters-Team etwas Luft im Abstiegskampf der Verbandsliga verschaffen.

Von Beginn an drückten die Altmärker die Gäste in die eigene Hälfte. Chancen von Konrad Becker oder Scott Zießmann blieben jedoch ungenutzt.

Besser machte es Adam, der einen Freistoß direkt aus 18 Metern ins Tor hämmerte.

So ging es mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Abschnitt bestimmte Lok das Geschehen, ohne sich klare Chancen herauszuspielen. So sorgte wiederum ein Freistoß von Adam ins obere Eck für das 2:0. Die Stendaler verpassten es jedoch in der Folge, den Sack endgültig den Sack zuzubinden.

So kamen die Gäste durch ihre einzige echte Torchance noch zum Anschluss. Plötzlich hieß es nur noch 2:1 .

Am Ende blieb es aber beim verdienten Sieg der Heimmannschaft, der den 1. FC Lok Stendal auf Platz acht der Tabelle springen ließ.

1. FC Lok Stendal: Möller - Klukas, Braunschweig, Kaul, Adam, Ahrendt, Ziesmann, Becker (40. Knepper), Klitzing (55. Metzlaff), Berner, Balliet.

Torfolge: 1:0, 2:0 Adam (10., 55.), 2:1 (70.).