Grieben (fko) l Austragungsort der diesjährigen Landesmannschaftsmeisterschaft im Bankdrücken ist Genthin gewesen.

Vom SV Grieben 47 nahm dort eine Senioren-Mannschaft mit der Startern Axel Gent, Olaf Schultz, Ramon Hayn, Thomas Wippel, Gerd und Ingrid Cedel teil.

Bei der gut organisierten Veranstaltung boten die Griebener gute und sehr gute Leistungen.

Sie wurden mit 440,31 Punkten zum dritten Mal in Folge Landesmannschaftsmeister bei den Senioren.

Herausragend waren dabei die Athleten Gent und Schultz, beide brachten alle drei Versuche gültig zur Hochstrecke.

Gent (205, 215, 217,5 kg) stellte mit 217,5 kg einen neuen Landesrekord auf und war mit 137,20 Punkten Relativ-Punksieger bei diesem Turnier.

Schultz (162,5, 170, 175 kg) stellte mit 175 kg eine neue persönliche Bestleistung auf und steuerte 110,62 Punkte zum Sieg bei.

Wippel (155, 160, 162,5 kg) bekam ebenfalls alle drei Versuche gültig und erkämpfte 97,05 Punkte.

Hayn erwischte leider einen schlechten Tag, er bekam nur den ersten Versuch mit 150 kg gültig und scheiterte im zweiten und dritten Versuch an den 160 kg. Die 150 kg brachten 95,45 Punkte für die Mannschaftswertung.

Gerd und Ingrid Cedel zeigten auch bei diesem Wettkampf gute Leistungen und kamen ohne Fehlversuch durch den Wettkampf. Gerd drückte 80, 82,5 und 85 kg. Ingrid drückte 40, 45, 47,5 kg. Beide kamen zwar nicht in die Mannschaftswertung, bildeten aber einen guten Rückhalt für die anderen Kraftsportler.

Der Dank des SV Grieben geht an die Betreuer Stephanie Gent, Daniel Hahn, Yves Bombach und Gero Schüler für ihre gute Betreuung.

Ohne sie wären so eine gute Leistung in Genthin nicht möglich gewesen.