Stendal (ume) l In den kreislichen Fußballligen im Männerbereich reifen eventuell am Wochenende die nächsten Entscheidungen heran. Nachdem der SV Krüden/Groß Garz bereits als Aufsteiger zur Landesklasse feststeht, ist Preußen Dobberkau kurz vor dem Ziel.

Ein Sieg am Sonnabend beim Namensvetter Schönhausen und Dobberkau würde erstmals Landesklasse spielen.

Schönhausen war aber schon einmal Stolperschein für Dobberkau. Als letzter Kreismeister Stendal vor dem Zusammenschluss mit den Kreisen Osterburg und Havelberg verpassten sie durch eine Niederlage bei den damals noch nötigen Aufstiegsspielen in Schönhausen den Sprung in den Landesfußball.

Wenn die Dobberkauer als Aufsteiger feststehen, wollen sie sich nach Aussage von Trainer Dieter Schönhoff auch dazu äußern, ob sie das Aufstiegsrecht wahrnehmen. "Das entscheidet die Mannschaft," sagte Schönhoff. Die Tendenz geht aber Richtung ja. Bei Schönhausen kann Martin Bachmann diesmal die Anweisungen von draußen geben, da er durch eine gelb-rote Karte gesperrt ist.

Nach dem Aufstieg möchte Krüden/Groß Garz natürlich auch Kreismeister werden. Trainer Axel Prycia sah trotz des 5:0-Sieges gegen Uetz schon einen hohen Kräfteverschleiß in seinem Team. In Rossau erwartet die Spielvereinigung sicher ein heißer Tanz. Die Gastgeber hätten noch theoretische Chancen selbst aufzusteigen. Bei einem Dobberkauer Sieg tags zuvor wären diese aber dahin. Das war aber nie das Ziel der Rossauer. Geschenke werden sie aber auf keinen Fall verteilen.

Im Tabellenkeller heißt die Frage: Steigt Goldbeck II oder Wahrburg ab? Sofern Uenglingen nicht noch auf einen Abstiegsrang in der Landesklasse rutscht. Dann müssten beide in die Kreisliga runter. Wahrburg könnte zwar noch Lüderitz abfangen. Doch sieben Zähler bis zur Eintracht bei drei Spielen wäre ein weiter Weg. TuS erwartet zum Punktspiel die KSG Berkau. Die ist bei Auswärtsspielen meistens deutlich schwächer als in der Heimat. Dass es auch anders geht, bewies die KSG vor 14 Tagen beim 6:1 bei Goldbeck II. Wahrburg fehlte in den letzten Partien auch das Glück, was, wenn man da unten steht, zunehmend abhanden kommt. Goldbeck II kassierte in den letzten Wochen durchweg klare Niederlagen. Nun geht es nach Klietz. Gesperrt bei den Blau-Gelben ist nach Rot Benjamin Prigge. Klietz scheint die Saison auch schon etwas abgehakt zu haben. Kann das Goldbeck II ausnutzen?

In der Kreisliga ist der Sonntag der entscheidende Tag. Krevese II kann mit einem Sieg gegen den Vierten Tangerhütte II aufsteigen. Zudem könnten sie damit Schinne helfen. Die Eintracht müsste am Sonnabend bei Freundschaft Schernebeck gewinnen, was sicher schwer genug wird.