Stendal (ume) l KSG-Stürmer Andreas Duhm hat sich durch drei Tore beim Fußball-Kreis-oberligamatch zwischen Rossau und Berkau, Endstand 3:3, die Torjägerkrone geholt.

Kickers Seehausen - Preußen Dobberkau 0:3 (0:2). "Es war ein schönes, faires Kreis-oberligaspiel. Das Ergebnis ist in dieser Höhe gerechtfertigt," lautete das Fazit von Dobberkaus Trainer Dieter Schönhoff. Nach einem schleppenden Beginn bekamen die Gäste mit dem Führungstor durch Philipp Bothstede das Match in den Griff. Daniel Hein erhöhte noch vor dem Wechsel auf 2:0. Auch danach kontrollierten die Gäste die Partie. Beide Seiten vergaben noch Chancen, ehe David Rose den Sack mit dem 3:0 zumachte.

Torfolge: 0:1 Bothstede (19.), 0:2 Hein (36.),0:3 Rose (81.).

Germania Klietz - SG BSC/Lok Stendal II 4:6 2:2). "Wenn wir das 2:1 mit in die Pause nehmen, ist vielleicht für uns etwas mehr drin," meinte Gastgeber-Coach Sören Stamer. Der Ex-Klietzer Tobias Völker brachte die SG zwar in Front. Dann schlugen die Germanen durch Tobias Koch und Florian Hochheim zurück. Ein grober Torwartpatzer erlaubte Jann-Erik Paulsen den Ausgleich. Nach der Pause versiebten die Germanen gleich zwei gute Chancen. Dann schlugen die Gäste gnadenlos zu. Paulsen und ein lupenreiner Hattrick von Völker klärten die Fronten. Dann stellte die Müller-Elf den Spielbetrieb ein und Marcus Blümner verkürzte.

Torfolge: 0:1 Völker (18.), 1:1 Koch (22.), 2:1 Hochheim (30.), 2:2, 2:3 Paulsen (41., 53.), 2:4, 2:5, 2:6 Völker (55., 70., 83.), 3:6, 4:6 M. Blümner (85., 87.).

Rossauer SV - KSG Berkau 3:3 (1:2). Martin Massow, der mit der Partie seine sportliche Laufbahn beendete, brachte Rossau in Front. Der RSV ließ Berkau immer wieder aus dem Würgegriff. Duhm bestrafte dies mit zwei Toren kurz vor dem Wechsel. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Rossau das Team mit Vorteilen, sah wie der Sieger aus. Duhm schlug aber nochmals zum 3:3 zu.

Torfolge: 1:0 Massow (20.), 1:1, 1:2 Duhm (41., 43.), 2:2 Feger (75.), 3: Massow (80.), 3:3 Duhm (87.).