Am Sonnabend wird ab 14 Uhr in der Stendaler Schillerstraße der Nachfolger des 1. FC Lok Stendal II gesucht. Neben dem Titelverteidiger bewerben sich neun Teams um die Krone im kreislichen Hallenfußball.

Stendal. Die Tore in der Schillerstraße öffnen sich um 13 Uhr.

Das Eröffnungsspiel bestreiten der Titelverteidiger und Empor Kamern um 14 Uhr. Frühes Erscheinen sichert am Sonnabend nicht nur die besten Plätze, sondern auch ein Präsent von Krombacher (die ersten 150 Zuschauer) und ein zwölfseitiges Turnierheft in Farbe. Neben dem sportlichen Wettkampf bietet der Kreisfachverband Fußball Altmark-Ost als Ausrichter ein buntes Rahmenprogramm an. So wird es neben einem Promotionsstand zur Frauenweltmeisterschaft eine Benefiztombola geben. Die Einnahmen davon werden zusammen mit dem Erlös der Garderobe unter Vereinen verlost, die mindestens drei Nachwuchsmannschaften im Spielbetrieb haben. Die Kreissparkasse Stendal erhöht den Beitrag pro Verein um jeweils 150 Euro. Das Autocenter Mothor Stendal GmbH steuert pro geschossenem Tor zwei Euro zum Gesamtbetrag dazu. Doch nicht nur die Nachwuchsteams und die Teilnehmer der Endrunde, der Sieger bekommt 200 Euro und zehn Fußbälle, können etwas gewinnen, sondern auch der Zuschauer. In der Tombola winken tolle Preise. Die Krombacher-Brauerei spendiert den Fans nach dem 50. Turniertor zudem ein Fass Freibier.