Von Wolfgang Seibicke

Stendal. Auf Kunstrasen wird das am Sonnabend ab 14 Uhr bei Fortuna Magdeburg (Landesliga) stattfindende Fußball-Testspiel von Verbandsligist 1. FC Lok Stendal ausgetragen. Diese Information erhielten die Verantwortlichen des altmärkischen Vereins gestern.

Dass die Altmärker gegen die besonders offensivstarken Landeshauptstädter der Favorit sind, ist angesichts der Löcher im Kader nicht zu behaupten. Das betrifft auch das sogenannte Lazarett. Martin Gödecke und Franz Erdmann haben es nach überstandener Magen-Darm-Grippe zwar verlassen und vorsichtig trainiert. Zwei weitere Spieler aber haben sich inzwischen einen Grippeinfekt eingehandelt: Dominik Eggemann und Terry Galloway. Wieder mit dem Training begonnen hat der zuvor am Fuß operierte Anderson.

Am 26. Januar (Mittwoch) soll nunmehr am Hölzchen der freundschaftliche Vergleich mit dem 1. FC Magdeburg II stattfinden. Den Feinschliff für das am 6. Februar stattfindende Verbandsliga-Nachholspiel gegen Völpke, das zum dritten Mal angesetzt wurde, wollen sich die Altmärker am 2. Februar verpassen. Dann treten sie ab 19 Uhr bei Optik Rathenow (Oberliga) an.