Die A-Junioren von TuS Wahrburg haben am Sonntag den Kreispokal gewonnen. In einer dramatischen Partie setzten sich die Schützlinge von Steve Audorf mit 3:1 Toren gegen den TuS Schwarz-Weiß Bismark durch.

Stendal l Riesen Jubel bei Wahrburg, hängende Köpfe bei Bismark. Das Finale, das sich beide Teams lieferten, hatte es in sich.

Bismark kam besser in die Partie und bestimmte das Geschehen. In der 20. Minute erzielte Jason Heidrich die verdiente Führung für die Schwarz-Weißen.

Erst nach einer halben Stunde fanden die Wahrburger zu ihrem Spiel und schafften noch vor der Pause den Ausgleich durch Marek Uhle.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie offen. Auf der einen Seite parierte Max Sporleder im Wahrburger Tor prächtig auf der anderen Seite holte Joshua Fleischmann einen Elfmeter heraus. Den verwandelte David Pritzkow (55.). Den Schlusspunkt setzte Dustyn Lampe mit dem 3:1 (74.).

Steve Audorf sagte nach dem Spiel: "In der zweiten Halbzeit waren wir besser. Kompliment an meine Mannschaft. Die haben in dieser Saison der Ersten in der Kreisoberliga den Hintern gerettet und sich jetzt den Pott geholt."

TuS Wahrburg: Sporleder - Lackert, Hesse, Weißer, Weikert, Lemme (80. Rieke), Schneider (63. Wenrich), Fleischmann, Pritzkow, Lampe, Uhle (73. Stoppa).

TuS Schwarz-Weiß Bismark: Kannenberg - Becker (86. Jahns), Voigt, Knoblich, Heidrich, Fichte, Wiezorek (67. Schellig), Mayer, Borchert (87. Macujewski), Morgenroth (36. Motejat), Arendt.

Torfolge: 0:1 Heidrich (20.), 1:1 Uhle (32.), 2:1 Pritzkow (55.), 3:1 Lampe (74.).

Bilder