Osterburg (ume) l Keine gute Generalprobe hat Fußball-Landesklassenaufsteiger SV Krüden/Groß Garz hingelegt. Am Sonntag unterlagen die Nowak und Co. beim Kreisoberligaaufsteiger Osterburger FC 1:2 (0:1).

Zu Beginn der Begegnung wirkten die Platzherren deutlich frischer und wacher. Echte Torchancen gab es zunächst auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen. Beide Reihen hielten das Spielobjekt aus den Strafräumen fern.

Nach einem groben Fehler vom Gästetorwart Manuel Franke ging Osterburg 1:0 in Führung. Den Schuss von Alexander Schneider ins kurze Eck ließ Franke über die Hand rutschen (25.).

Nach einer guten halben Stunde wurden die Gäste etwas munterer. Osterburg wurde bis zum Pausenpfiff fast nur noch in seiner Hälfte gebunden. Zunächst ging ein Schuss von Marc Stepanek neben das Gehäuse.

Dann musste OFC-Schlussmann Dorian Buchholz gegen Nils Pieper schon richtig ran, um den Ausgleich zu verhindern. Mit dem Pausenpfiff hatten die Hausherren auch noch das nötige Quäntchen Glück. Der Abschluss von Nils Pieper klatschte an den Pfosten.

Auch nach Wiederbeginn blieb der SV am Drücker und jubelte in der 49. Minute. Nils Pieper überlief seinen Gegenspieler und überwand OFC-Torwart Buchholz. Doch zum Entsetzten der Gäste hob der Assistent die Fahne - Abseits. Mit der Entscheidung lag er wohl daneben. Doch alles half nichts. Es blieb zunächst bei 1:0 der Gastgeber. Krüden/Groß Garz blieb weiter präsenter und nach 63 Minuten hieß es dann wirklich 1:1. Marc Stepanek bediente mit einem langen Ball Danny Glombitza, der noch seinen Gegenspieler versetzte und mit links unhaltbar zum verdienten 1:1 einnetzte. Wenig später hatte Gästetorjäger Tim Nowak, der ansonsten eher unauffällig agierte, die Führung zweimal auf dem Schlappen. Bei der ersten Aktion agierte der starke Buchholz im OFC-Tor wieder glänzend. Die zweite Chance landete am Außennetz.

Zum Schluss wurden die Gastgeber wieder munterer. Zunächst klärte Keeper Franke bei einem Pressschlag. Wenig später war er machtlos, als seine Abwehr nach einer Flanke Chris Herzog völlig aus den Augen verlor, sodass er frei zum 2:1-Endstand vewandelte.

Osterburg: Buchholz - Schneider, Melms, Holtmann, Magerin, Koehn, Möhring, Riedel, Müller, Herzog, R. Schmidt, (Brehmer, Nagel, K.-H. Schmidt).

Krüden/Groß Garz: Franke - Brünicke, Krause, L. Pieper, R. Fuchs, Neumann, Stepanek, Czaika, Glombitza, Musche, Nowak, (N. Pieper, Reimann, Stark, St. Fuchs).

Torfolge: 1:0 Schneider (25.), 1:1 Glombitza (64.), 2:1 Herzog (80.).