Stendal l (psc) In der Kreisklasse Nord gab es am ersten Spieltag viele Tore. Schönbergs Team führt das Klassement zunächst mit drei Punkten an.

Schönberger SV - SV Hohengören 5:1 (1:0). Sebastian Albrecht brachte den Gastgeber bereits früh in Führung, was den Spielern sichtlich Sicherheit gab. Bis zur Pause passierte allerdings nicht mehr allzuviel. Erst in Halbzeit zwei kam das Heimteam wieder in Torlaune und erzielte, begünstig von einer gelb-roten Karte für Hohengören, weitere vier Tore zur 5:0-Führung. Die Gäste erzielten dank Ronny Pesenecker noch den Ehrentreffer.

Tore: 1:0 Albrecht (3.), 2:0 Kroh (56.), 3:0 Kroh (65.), 4:0 Priebe (76.), 5:0 Rietig (85.), 5:1 Pesenecker (86..)

SV Krüden/Groß Garz III - Kickers Seehausen II 4:4 (4:1). Nach dem starken Beginn Seehausens mit dem folgerichtigen 0:1, begann Krüden/Groß Garz das Spiel zu bestimmen. Innerhalb von 20 Minuten erzielten Steven Fuchs, Andy Pohl und Fernando Weiß vier Tore. Die Gäste standen da total neben sich und kamen erst durch einen nicht ganz unumstrittenen Strafstoß wieder ins Spiel. Auf einmal zeigte der Gastgeber Nerven und Seehausen erzielte die Treffer, die zum 4:4 Endstand führten.

Tore: 0:1 Simon (16.), 1:1 Fuchs (23.), 2:1 Pohl (30.), 3:1 Weiß (32.), 4:1 Pohl (42.), 4:2 Zielke (50.), 4:3 Simon (83.), 4:4 Zielke (86.).

SV Rochau - Heide Klein Schwechten 3:3 (1:2). Diese Partie glänzte nicht durch spielerische Brillianz, sondern war vor allem von heftiger Härte geprägt. Beim Stand von 1:1 zeigte Schiedsrichter Peter Gißendorf Rot für eine Tätlichkeit der Klein Schwechtener und vor der Pause stand das Spiel kurz vor dem Abbruch. Dass es eine äußerst torreiche Partie war, rückte durch diese Ereignisse leider in den Schatten.

Tore: 0:1 Urbschat (1.), 1:1 Groebke (18.), 1:2 Urbschat (42.), 1:3 Urbschat (49.), 2:3 Worm (62.), 3:3 Scholl (68.).