Arneburg (wse) l In Arneburg fanden, zum zweiten Mal in Folge, am vergangenen Wochenende die Vielseitigkeit-Landesmeisterschaften der Junioren, Jungen Reiter und Ponyreiter im Pferdesport statt.

Besonders erfolgreich in ihrem Wettbewerb war die Westaltmärkerin Annie Kamieth vom SV Engersen. In der Konkurrenz der Junioren platziert sie sich mit zwei Pferden in der Spitze. Mit "Mr. Harvay" katapultierte sie sich zur Landesmeisterin, und mit "Corvette" schaffte sie es auf den vierten Platz. Hinter Ihr kamen Friederike Schmidt und Lusise Behrendt (beide Preußisches Kavallerieregiment) auf die Ehrenplätze.

Auch bei den Ponyreitern gab es einen Meistertitel für eine Aktive vom Sportverein Engersen. Hanna Rebecca Pientka schnappte sich ihn auf "Nequick 23". Zweite wurde Thyra Langels (RFSV Bismark) auf "Lady Bergarac".

Veranstalter Rot-Weiß Arneburg erhielt wieder viel Lob für die Ausgestaltung der Wettbewerbsstätten, insbesondere der Geländestrecke.

Zum sportlichen Wert der Meisterschaft meinte der langjährige Landestrainer, Thomas Treptow, nunmehr Technischer Delegierter im Landesverband: "Die Dressur- und Geländeleistungen haben sich stark verbessert."