Stendal (ume) l Der kreisliche Nachwuchsfußball ist ebenfalls aus der Sommerpause zurück und in den ersten Altersklassen fanden Punktspiele statt. Dabei gab es schon einige Ergebnisse, die für aufhorchen sorgten.

Den höchsten Tagessieg fuhr bei den E-Junioren in der Staffel I der FSV Havelberg ein. Gegen Eintracht Lüderitz siegten die Havelstädter 16:2.

Jonas Richter zeichnete sich als fünffacher Torschütze aus. Torreich war auch das vereinsinterne Duell der Osterburger Teams.

Dabei setzte sich die Mannschatf blau gegen weiß 12:1 durch. Henning Köberle schoss den Ball viermal ins gegnerische Tor.

Das dritte Match dieser Spielklasse gewann Schönhausen/Klietz bei Weiß-Blau Stendal 5:2.

Bei den D-Junioren wurde in beiden Staffeln gekickt. Hier sorgte besonders der Möringer SV für einen satten Paukenschlag. Mit 8:1 fegte der MSV völlig überraschend den TuS Bismark I aus der Pappelarena. Dorian Mauer netzte für das Heimteam dabei fünf Mal ein.

Dann gab es in der Staffel I noch zwei Derbys. Das der Stadt Stendal wurde eine sichere Beute vom 1. FC Lok Stendal, der sich in Wahrburg sicher 12:0 durchsetzte. Alend Hassan trug fünf Treffer zum Erfolg bei. Im Nachbarschaftsduell zwischen Rossau und Osterburg hieß es 2:6.

Tore satt gab es auch in der zweiten Staffel der D-Junioren. Eintracht Lüderitz landete ein 9:0 in Wittenmoor.

Post Stendal schlug die SG Schollene/Warnau mit 8:0. Auch Tangermünde ließ beim 7:2 gegen Uetz/Grieben nichts anbrennen.

Die spannendste Begegnung verlief zwischen Schönhausen/Klietz und Bismark II, welche die Gäste knapp 6:4 siegreich gestalteten.

Bei den C-Junioren gab es drei klare Heimerfolge. Der 1. FC Lok Stendal II, die Mannschaft ist fast das komplette Team, welches im Vorjahr in der Landesliga der D-Junioren kickte, schlug erwartungsgemäß Stadtrivale Weiß-Blau Stendal 10:1.

Post Stendal packte sogar beim 12:1 noch zwei Treffer gegen den Kreveser SV drauf. Das Südduell ging an Lüderitz beim 7:1 gegen Tangerhütte

Schließlich fanden noch zwei Begegnungen bei den B-Junioren statt. Post Stendal unterlag zu Hause 1:2 gegen Germania Tangerhütte. Rot-Weiß Arneburg war beim 1:10 gegen Uenglingen chancenlos.

Am kommenden Wochenende nehmen dann die Staffel II der E-Junioren sowie beide Gruppen bei den F-Junioren ebenfalls den Spielbetrieb auf. Bei den B- und C-Junioren ist in dieser Saison bereits der elektronische Spielbogen eingeführt worden. Es wird im kreislichen Nachwuchs-Spielbetrieb wieder spannend