Wittenberge/Stendal (ckr/wse) l Jüngst haben die Kreis-, Kinder- und Jugendspiele der Prignitz in Wittenberge stattgefunden. Der RSV Stendal 07 schickte 14 Ringer an der Start und alle konnten sich eine Medaille sichern.

Das Nachwuchsturnier zog Ringer aus Lübtheen, vom gastgebenden ESV Wittenberge und aus Stendal in die Prignitz. Fast 50 Sportlerinnen und Sportler tummelten sich in der Turnhalle.

Wichtige Standortbestimmung besonders für junge Sportler

Dieser Wettkampf gilt als Standortbestimmung für viele Ringer, die ihr erstes Turnier bestreiten. Die Ringer aus den Trainingsgruppen der Kinder und der Kids wollten ihr Können unter Beweis stellen. Sie wurden von ihren Trainern Dirk Müller und Mario Klitsch betreut.

In der C-Jugend ging Tim Meinecke an den Start. Er konnte sich ganz oben auf dem Podest platzieren. Acht Ringer trugen sich in der D-Jugend in die Wettkampflisten ein. Bronzemedaillen konnten sich Mohamed Bin Salem und Abdul Andiev sichern. Ein Finale bestritten Schamchan Chentiev und Ali Mursabekov. In einem spannenden Kampf fielen viele technische Punkte. Am Ende erklärte der Kampfrichter Mursabekov zum Sieger durch technische Überlegenheit - Goldmedaille. Chentiev erhielt die Silbermedaille. Weitere erste Plätze für die Altmark heimsten Marten Wulfänger und Ibragim Tataev ein. Djabrael Nachadziev bekam es mit starker Konkurrenz zu tun. Er führte souveräne Angriffe aus. Der verdiente Lohn dafür war der erste Rang. Marlon Buchmüller wurde erst im Finale gestoppt. So erhielt er die Silbermedaille.

Fünf Ringereleven gingen in der E-Jugend über die Waage. Über eine Bronzemedaille am Ende des Turniers konnte sich Marius Potas freuen. Bis in das Finale kämpfte sich Felix Zuicher vor. Hier wurde der von seinem Kontrahenten gestoppt - Silbermedaille. Julian Springer, Dustin Kaiser und Karl Schulz konnten schöne Techniken ansetzen und durchziehen. Am Ende ergatterten sie jeweils eine Goldmedaille.

Trainer Dirk Müller bewertete die gezeigten Leistungen: "Wir haben mannschaftlich geschlossen abgeschlossen. Jeder konnte eine Medaille mit nach Hause nehmen. Im Training werden wir die eine oder andere Kleinigkeit noch verbessern." Für die Kinder steht als nächstes wichtiges Turnier der Maco-Cup in Magdeburg an. Hierbei möchte man sich im November gut verkaufen.

Ein Dank gilt Tim Jacobs für seinen Einsatz als Kampfrichter und den Eltern für die emotionale Betreuung vor Ort und die Fahrbereitschaft.