Stendal (rwa/wse) l In einem Vergleich von Altherrenteams Ü 50 haben die Kicker des 1. FC Lok Stendal im Stadtderby Rot-Weiß 3:1 bezwungen. Diese Derbys sind immer wieder interessante Begegnungen, so auch an diesem Abend. Die erste Halbzeit verlief ausglichen. Es gab einige Torchancen. Die Abwehrreihen blieben jedoch meist Sieger. Zudem zeigte Jörg Schieske im Tor der Rot-Weißen eine starke Leistung. Die Lok-Oldies gingen durch Matthias Schütt in der 17. Minute in Führung, doch fünf Minuten später fiel durch Hendrik Stoll der Ausgleich zum 1:1. Die zweite Hälfte brachte Lok dann einige Feldvorteile. Weiter Treffer waren die Folge, so nach einer feinen Einzelleistung das 2:1 durch Mike Schulz, sowie das 3:1 durch Jürgen Brandenburger.

Mit diesem Sieg gratulierten die Lok-Spieler ihrem Torwart Norbert Wetzel zum 60. Geburtstag. Gleichzeitig dankten sie ihm für 565 Spiele und 209 erzielte Tore seit dem Jahr 1989 bei den Alten Herren (Ü 32 und Ü 50). Andree Pfeffer war an diesem Abend im Lok-Kasten ein würdiger Vertreter.

Lok: Pfeffer - Brandenburger, Schlack, Flint, M. Schulz, O. Schulze, Meißner, Jahn, Schütt.

Rot/Weiß: Schieske, Heilemann, Köster, Braun, Rumlich, Gebhardt, Stoll.