Tangermünde l Der Landesligamannschaft von Saxonia Tangermünde droht eine immer tiefere Verstrickung in den Abstiegskampf der Staffel Nord.

Am Sonnabend verlor das Team im heimischen Stadion Am Wäldchen das Duell gegen die ebenfalls von Abstiegssorgen betroffenen Kicker der TSG Calbe mit 1:2 (0:1).

Die diesmal recht gut besetzte Gastgeber-Mannschaft hatte durch Fernschüsse von Martin Gödecke (3. Minute) beziehungsweise Per-Erik Lange (8.) die ersten Torchancen in dieser Begegnung, doch der Ball strich einerseits am Calbenser Kasten vorbei und wurde andererseits eine Beute des Gästekeepers.

Dann aber regierten die Calbenser auf dem Tangermünder Rasen. Nach 15 Spielminuten blitzte es zweimal gefährlich vor dem Saxonia-Gehäuse auf. Während Calbe mit seinen schnellen Angreifern immer wieder in Richtung des Gastgeber-Strafraums operierte, blieben die Saxonen eine gewisse Schlagkraft im Angriff schuldig.

Es ist das Dilemma der Tangermünder, dass sie derzeit über keinen ordentlichen Angriff verfügen. Der in der Vorsaison insgesamt 15 Treffer erzielende Lars Korte ist bereits seit vier Wochen verletzt und noch lässt sich nicht abschätzen, wie lange die Zwangspause andauert. Gebraucht wird er dringend.

Vier Minuten vor der Halbzeitpause passierte es. Calbes Maik Adrian war zwölf Meter vor dem Saxonia-Gehäuse knochenfrei und konnte unbedrängt zur 1:0-Gästeführung einschieben.

Saxonia kam entschieden offensiver vom Kabinengang zurück auf das Spielfeld. Die Mannschaft erarbeitete sich in den zweiten 45 Minuten zunächst einige Schusschancen, doch nun standen die Calbenser sehr vielbeinig und damit erfolgreich in ihrer Abwehr.

Tangermündes Mannschaft reduzierte die Fehlerquote, sodass die Gäste kaum noch zu Torchancen kamen. In der 72. Minute aber besaßen sie eine gute Kontermöglichkeit, die August Schultz zur Ergebniserhöhung auf 0:2 nutzte.

Neun Minuten später verkürzte Martin Gödecke auf 1:2. Das reichte jedoch nicht, um einen Punkt zu erobern. "Wir sind zu spät aufgewacht", resümierte Saxonia-Trainer Heiko Gödecke.

Tangermünde: Arndt - Werner, Preuss, Lehmann, Lange (74. Mooz), Teege (55. Arlt), Hampel, Theele, Gödecke, Doerjer, Lenz.

Zuschauer: 106, Schiedsrichter: Alexander Machui, Torfolge: 0:1 Maik Adrian (41.), 0:2 August Schultz (72.), 1:2 Martin Gödecke (81.).

Gelb/Rot: Vit Fiser (Calbe, 72. wiederholtes Foulspiel).