Seehausen/Osterburg (wse) l Nur wenige Spiele im Handball-Erwachsenenbereich werden an diesem Wochenende ausgetragen. Die Frauen der SG Seehausen und Osterburgs Männer sind gefordert, und zwar jeweils auswärts.

In der Sachsen-Anhalt-Liga der Handballfrauen ist die SG Seehausen zu Gast bei Buna Schkopau. Die Altmärkerinnen haben in ihrem letzten Punktspiel endlich den ersten Saisonsieg gelandet, siegten gegen Jessen daheim sehr deutlich mit 37:25. Gegenwärtig stehen sie mit 2:10 Zählern auf dem zehnten Tabellenplatz.

Kontrahent Buna Schkopau, in der vorletzten Serie wie die SG Seehausen ein Spitzenteam, belegt derzeit mit 8:4 Punkten der fünften Platz.

Mit dem Heimvorteil im Rücken sind die Schkopauerinnen am morgigen Sonnabend die Favoritinnen in diesem Duell. Sie haben am vergangenen Wochenende übrigens in Jessen gespielt und die Partie mit 32:25 zu ihren Gunsten entschieden.

Doch Seehausens Mannschaft scheint sich nach dem mehr oder weniger verkorksten Saisonstart gefangen zu haben. Der norwegische Neuzugang Aurora Rist ist in jedem Fall eine Verstärkung.

Die Altmärkerinnen haben im Schkopau-Match einige Lücken im Kader zu beklagen. Unter anderem fehlt Linksaußen Franziska Bäse.

In der Verbandsliga bestreiten auch Osterburgs Männer ein Auswärtsspiel. Es ist die Partie von Tabellennachbarn. Der Güsener HC ist gegenwärtig mit 8:6 Punkten Fünfter, die Altmärker folgen mit 8:8 Zählern. Der Gastgeber hat bislang lediglich zwei Heimspiele bestritten und beide gewonnen. Osterburgs Mannschaft hat jedoch bereits zweimal auswärts gewonnen (Biederitz, BSV II). Ob sie allerdings morgen in Bestbesetzung spielen können, ist sehr fraglich.