Möringen (ume) l Mit einem 1:1 ist das Fußball-Landesklassenmatch zwischen Möringen und Havelberg ausgegangen.

Die erste Halbzeit sah einen Gastgeber mit Vorteilen. Es gab auch einige gute Chancen, doch ein Treffer stellte sich nicht ein. Den schossen die Gäste nach 27 Minuten. Nach einem Fehler wurde Markus Bröker mustergültig bedient und vollendete zum 0:1. Fünf Minuten vor der Pause wurde Markus Laser im Strafraum widerrechtlich gebremst. Der Gefoulte verwandelte selbst zum 1:1. Mit dem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kamen die Havelberger besser in Tritt. Jürgen Betker bekam die große Chance zur neuerlichen Führung. Doch aus kurzer Distanz setzte er das Leder drüber. Gegen Ende gaben beide Teams noch Mal alles, der FSV wirkte dabei auf dem tiefen Boden spritziger.

Zunächst zischte ein Schuss von Markus Laser knapp übers Gästetor. Fast im Gegenstoß warf sich Tobias Jeding in letzter Sekunde in einen Schuss von Benjamin Döring und blockte so diesen. "Männer werdet wach", schrie Torwart Rauschenbach seine Vorderleute an. Havelberg kam aber zu einer weiteren Möglichkeit. Toni Leppin zielte bei der Freistoßvorlage von Döring übers Tor. Schließlich gab es noch eine Doppelchance für den MSV von Thomas Kaminke, die nichts einbrachte. So blieb es beim 1:1.

"Ich bin unzufrieden. Die Chancen waren in der zweiten Halbzeit da. Wir haben zu spät angefangen Fußball zu spielen", meinte FSV-Coach Hagen Walther. Sein Gegenüber Olaf Harfenmeister sagte:. "Ich denke, es ist ein gerechtes Unentschieden. Erste Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, hatte gute Chancen. Wichtig war nach dem Rückstand noch das 1:1 vor der Pause."

Möringen: Rauschenbach - Bathke, Blankau, Siegert (74. Kaminke), Jeding, Laser, Trefflich, Jaeger (55. Brunau), Renger (55. Bade), Reiter, Berr.

Havelberg: Bauz - Gieseler, T. Leppin, Bröker, Stamer, Liebsch (60. Seidel), Dreisow, Döring, Schluricke, Betker, Möbius (66. Engel).

Torfolge: 0:1 Bröker (27.), 1:1 Laser (40./FE).